Crystal-Palace-Coach Roy Hodgson lacht über Transfergerüchte um Wilfried Zaha: "Leihe zu Bayern? War das ernst gemeint?"

Zuletzt kursierten Gerüchte um einen Transfer von Palace-Stürmer Zaha zu den Bayern. Coach Hodgson vertritt diesbezüglich einen klaren Standpunkt.

Crystal-Palace-Coach Roy Hodgson hat Gerüchte um einen möglichen Winter-Wechsel von Stürmer Wilfried Zaha zum FC Bayern eindeutig dementiert. 

Angesprochen auf die Spekulationen um den Ivorer entgegnete der 72-Jährige gegenüber Medienvertretern: "Ein Leihgeschäft mit dem FC Bayern? War das ernst gemeint? Wo haben Sie diese Geschichte her?" Man habe nicht vor, Zaha zu verkaufen, ergänzte der ehemalige englische Nationaltrainer.

Zaha zu Bayern? Hodgson will Rummenigge anrufen

Um die Situation zu klären, würde er sogar Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge anrufen, so Hodgson weiter. "Er ist ein alter Freund von mir. Ich werde ihn fragen: 'Stimmt es, dass Ihr ein Angebot für die Ausleihe unseres besten Spielers abgegeben habt, sodass wir ohne ihn in die entscheidende Saisonphase gehen würden? Ist das wahr?' Wenn er Ja sagt, beantworte ich Ihre Frage. Aber ich denke nicht, dass er Ja sagt."

Neben dem deutschen Rekordmeister wurde Zaha zuletzt häufiger mit dem Liga-Rivalen FC Chelsea in Verbindung gebracht. Der aus der Jugend der Eagles stammende Angreifer kehrte nach einem Intermezzo bei Manchester United im Jahr 2015 nach London zurück, wo sein Vertrag noch bis Sommer 2023 gültig ist. In der laufenden Premier-League-Saison stand der Nationalspieler in 22 Partien auf dem Platz und erzielte bisher drei Treffer.