Crystal Hefner spricht zum ersten Mal über den Tod ihres Ehemannes

redaktion@spot-on-news.de (avb/spot)
Vor knapp einer Woche musste Crystal Hefner Abschied von ihrem Ehemann, "Playboy"-Gründer Hugh Hefner, nehmen. Nun findet die Trauernde erste emotionale Worte zum Verlust ihres Liebsten.

Fast eine Woche ist es nun her, dass Hugh Hefner im Alter von 91 Jahren gestorben ist. Am Samstag wurde der "Playboy"-Erfinder beerdigt. Nun gab seine trauernde Witwe Crystal (31) dem "People"-Magazin ein erstes, emotionales Interview. "Mein Herz ist gebrochen, ich bin immer noch fassungslos", sagte sie. Sie sei bisher nicht in der Lage gewesen, sich für die große Anteilnahme zu bedanken.

Am 27.09.2017 ist Hugh Hefner, der Gründer des Magazins Playboy verstorben. 

Für ihren Ehemann findet sie nichts als liebevolle Worte: "Er war ein amerikanischer Held. Ein Pionier. Eine liebe und bescheidene Seele", Hefner habe sein Leben und Zuhause für die Welt geöffnet, so Crystal. Die gerade einmal 31-Jährige war seit 2012 mit Hefner verheiratet, für den "Playboy"-Gründer die dritte Ehe. Für die geborene Harris war seine Liebe eine große Bereicherung: "Ich habe gefühlt, wie sehr er mich geliebt hat. [...] Ich bin so dankbar."

Nur kurze Zeit nach dem Playboy-Chef Hugh Hefner im Alter von 91 Jahren verstorben ist, ist bereits klar: Seine Witwe Crystal Harris erbt keinen Cent seines Vermögens - ganz leer geht sie aber auch nicht aus. Bereits vor einiger Zeit kaufte Hefner seiner Liebsten eine Villa in Los Angeles um sie finanziell abzusichern.

"Er hat mir Leben gegeben, er hat mir eine Richtung gegeben. Er hat mir beigebracht, gütig zu sein. Ich werde für immer dankbar sein, an seiner Seite gewesen zu sein, seine Hand gehalten zu haben und ihm gesagt zu haben, wie sehr ich ihn liebe. Er hat mein Leben verändert, mein Leben gerettet", erklärte sie weiter.

Video: Tränen für Hefner: So trauern die Stars um den Playboy-Erfinder

Foto(s): 2013 by The Orange County Register/ImageCollect