Crunchtime-Blamage! Lakers brechen gegen Nuggets ein

Lonzo Ball konnte das Ruder für die Lakers gegen Denver nicht mehr herum reißen

Die Los Angeles Lakers rutschen in der NBA immer tiefer in die Krise.

Gegen die Denver Nuggets setzte es für Lonzo Ball und Co. die sechste Niederlage in den letzten acht Spielen. Die Lakers liegen mit acht Saisonsiegen auf Platz elf der Western Conference - und damit weiter hinter den anvisierten Playoff-Rängen.

Dabei konnten die Kalifornier das Spiel gegen Denver lange ausgeglichen gestalten, knapp vier Minuten vor dem Ende stand es noch 100:100. Danach gelang den Lakers aber kein einziger Korb mehr, die Nuggets machten mit einem 15:0-Lauf den Sack zu. (Spielplan und Ergebnisse der NBA)

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Ball kassiert technisches Foul

Rookie Ball konnte mit neun Punkten, neun Rebounds und fünf Assists keine entscheidenden Akzente setzen, ging aber auch angeschlagen ins Spiel. Eine verhärtete Wade macht dem Hoffnungsträger zu schaffen.

In der desaströsen Schlussphase der Lakers mit vier Fehlwürfen, vier Tournovers und sechs Fouls in den letzten vier Minuten kassierte Ball sogar das erste technisches Foul in seiner NBA-Karriere, als er sich über einen Pfiff der Referees beschwerte.

"Ich denke nicht, dass ich dafür ein technisches Foul verdient habe", sagte der 20-Jährige später. Er habe nur mit dem Trainer über die Entscheidung gegen ihn gesprochen, dann habe der Schiedsrichter gleich gepfiffen: "Ich war ziemlich überrascht."

Bei den Nuggets, die verletzungsbedingt auf ihre drei Top-Stars  Nikola Jokic, Paul Millsap und  Wilson Chandler verzichten mussten, überragte Jamal Murray mit 28 Punkten. Trey Lyes sorgte mit 18 Punkte für gehörig Schwung von der Bank.

Das überraschend starke Denver kletterte durch den Sieg im Westen auf Platz vier. (Tabelle der NBA)