Cristiano Ronaldo verrät: "Ich will meine Karriere bei Real Madrid beenden"

Bei der Verleihung des Ballon d'Or machte Ronaldo jeglichen Spekulationen über einen Abgang von Real Madrid einen Strich durch die Rechnung.

Superstar Cristiano Ronaldo will seine Laufbahn als aktiver Spieler bei Real Madrid beenden. Das hat der Portugiese am Rande der Verleihung des Ballon d'Or am Donnerstag in Paris verraten. 

"Ich fühle mich gut, lasst uns abwarten, was in der Zukunft passiert. Ich bin glücklich bei Real, will bleiben und hier meine Karriere beenden", sagte der 32-Jährige und fügte wenig später gegenüber L'Equipe TV an: "Das ist ein großartiger Moment in meiner Karriere. Ich wünschte, jedes Jahr liefe so gut. Ich war der Top-Torschütze in der Champions League und muss mich bei meinen Mitspielern bedanken. Sie waren wichtig für mich." Am liebsten würde Ronaldo "noch ein paar Jahre weiter auf dem höchsten Level spielen"  

Ronaldo: Messi? Der Kampf geht weiter

Bei der Veranstaltung im Pariser Eiffelturm nahm CR7 seinen insgesamt fünften Goldenen Ball (zuvor wurde er in den Jahren 2008, 2013, 2014 und 2016 ausgezeichnet) in Empfang und zog damit wieder mit Lionel Messi vom FC Barcelona gleich. "Der Kampf mit Messi geht weiter. Wir geben beide unser Bestes für unsere Teams", sagte er über seinen scheinbar ewigen Rivalen.

In der Saison 2016/17 hat Ronaldo wettbewerbsübergreifend 42 Tore erzielt und hat somit die Königlichen zur Meisterschaft und zur Titelverteidiger in der Champions League geführt. In der aktuellen Saison steht er in zehn LaLiga-Spielen bei zwei Treffern, während er in der Königsklasse bereits sechsmal ins Schwarze traf. Mit einem Treffer pro Gruppenspiel konnte sich der Offensivspezialist außerdem einen neuen Rekord sichern.

Im Video: Das wünscht sich Cristiano Ronaldo zu Weihnachten