Cristiano Ronaldo genervt: Meine Statistiken findet ihr bei Google

Ronaldo fehlt im Kader Portugals für die anstehenden Länderspiele. Er soll eine Pause von den anstrengenden englischen Wochen erhalten.

Starstürmer Cristiano Ronaldo zeigte sich nach der 1:3-Niederlage von Real Madrid gegen Tottenham Hotspur in der Champions League genervt ob der permanenten Journalisten-Fragen zu seiner Torquote - und hatte einen einfachen Vorschlag für die Reporter in Wembley parat.

"Dass ich heute gut gespielt habe, zählt für euch nicht", so der Portugiese im Anschluss an die bittere Pleite der Königlichen. "Für euch zählen immer nur Tore, Tore, Tore. Meine Statistiken? Darüber spreche ich nicht. Gebt bei Google 'Cristiano Ronaldo Tore' ein und ihr findet sie. Statistiken interessieren mich nicht."

Real Madrid befindet sich in einer handfesten Krise. In der Liga befinden sich die Blancos bereits acht Punkte hinter dem FC Barcelona und in der Champions League ist man hinter den Spurs nur Zweiter. Ronaldo selbst trifft in der Königsklasse sie gewohnt, hat in vier Spielen bereits sechs Tore erzielt. In der Liga hapert es dagegen, hier steht erst ein Treffer zu Buche.