#CrisisActor: Parkland-Überlebende ruft Melania Trump auf Twitter zum Handeln auf

Eine Überlebende des Amoklaufs von Parkland fordert Melania Trump via Twitter dazu auf, endlich das Cyber-Mobbing zu stoppen. Anlass waren Gerüchte, dass die trauernden Schüler als “Krisenschauspieler” bezeichnet wurden und Donald Trump Jr. tatsächlich diese Verschwörungstheorie mit einem Like versah.

Wird sich Melania Trump nun Stiefsohn Don Jr. vorknöpfen? (Bild-Copyright: John Minchillo/AP Photo)

Beim Parkland-Amoklauf starben 17 Menschen. Die Überlebenden trauern und machen ihrem Unmut über die laschen Waffengesetzte in den USA öffentlich Luft. Verschwörungstheoretiker haben kürzlich spekuliert, ob die Trauer der Schüler tatsächlich echt sei, oder sie womöglich dafür bezahlt werden.

Pikanterweise soll Donald Trump Jr. solch ein “Krisenschaupieler”-Gerücht um den 17-jährigen Schüler David Hogg geliked haben – zu viel für seine drei Jahre jüngere Schwester Lauren. Sie erinnert Melania Trump an ihre Anti-Cyber-Mobbing-Initiative.


“Hey First Lady der Vereinigten Staaten, du sagst, dass deine Mission als First Lady darin bestehe, Cyber-Mobbing zu stoppen. Nun denn, denkst du nicht, es wäre klüger, ein Gespräch mit deinem Stiefsohn Donald Trump Jr. zu führen, bevor er Beiträge mit falschen Verschwörungstheorien liked und mich damit zur Zielscheibe macht.”

In einem weiteren Tweet an Melania Trump lässt die Schülerin die Gattin des US-Präsidenten wissen, dass sie und ihre Familie schlimmer Dinge zu hören bekommen und all das Trauma des Amoklaufs noch einmal erleben müssen.


“Ich bin erst 14 Jahre alt und ich hätte nie gedacht, dass ich mich mit all dem irgendwann mal befassen muss, und obwohl ich dachte, es könnte nicht noch schlimmer werden, ist es wegen deiner Familie passiert.”

Während sich Melania Trump bislang zu dem mutigen Post von Lauren Hogg ausschweigt, erhält die Schülerin von anderen Twitter-Usern aufmunternde Worte. Selbst Hollywoodstar Patricia Arquette meldet sich in den Kommentaren zu Wort.


“Ich bin davon angewidert, was deine Familie durchmachen muss. Mitten in deiner Trauer. “

Eine andere Nutzerin fühlt mit Lauren.


“Ich schicke dir und deiner Familie, deinen Mitschülern und Lehrern und allen anderen deiner Gemeinde ganz viel Unterstützung. Mein Sohn ist ein Jahr jünger als du und ich bin am Boden zerstört, wenn ich mir vorstelle, er müsste solch ein Trauma, wie du es erlebt hast, durchmachen.”

Das sagen andere Überlebende des Amoklaufs von Parkland über die bizarren Verschwörungstheorien.