Werbung

Credit-Suisse-Bonds stürzen in New York auf notleidende Niveaus

(Bloomberg) -- Angesichts der Nachricht, dass der saudi-arabische Großaktionär der Credit Suisse Group AG der Bank keine weitere Finanzspritze gewähren würde, und des Aktienkurs-Einbruchs um über 30%, sind Anleihen der Bank auf Kursniveaus gefallen, die normalerweise mit einer finanziellen Notlage einhergehen.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Die 6,373%-Anleihen mit Fälligkeit 2026 notierten laut Trace um 9:18 Uhr New Yorker Zeit um 19,75 Cent niedriger bei 68 Cent je Dollar, was einem Spread von rund 2.000 Basispunkten entspricht. Der 9,016%-Bond mit Fälligkeit im November 2033 fiel um fast 31 Cent auf 65 Cent je Dollar.

Anleihen, die mit einem Aufschlag von mehr als 1.000 Basispunkten gegenüber Staatsanleihen gehandelt werden, werden an den Kreditmärkten als notleidend wahrgenommen. Die Kosten für die Versicherung von Credit-Suisse-Bonds gegen einen kurzfristigen Zahlungsausfall hatten bereits zuvor ein Niveau erreicht, das ernsthafte Bedenken der Anleger signalisierte.

Überschrift des Artikels im Original:Credit Suisse Bonds Plummet to Distressed Levels in New York

©2023 Bloomberg L.P.