CR7 statt Tuchel! Neuer Wirbel um Neymar

Gemeinsame Zukunft? Oder wird Neymar der Nachfolger von CR7?

Und täglich grüßt das Murmeltier! Superstar Neymar von Paris Saint-Germain hat offenbar kein Interesse mehr an einem Verbleib beim französischen Meister.

Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, ist der Brasilianer zu dem Entschluss gekommen, bereits in der neuen Saison zu Real Madrid wechseln zu wollen. Demnach hat er kein Problem damit, in einer Mannschaft mit Cristiano Ronaldo zu spielen - ganz im Gegenteil.

Neymar stört Qualität in Frankreich

Neymar wolle Paris schnellstmöglich verlassen, heißt es. Selbst die Ankunft eines neuen Trainers - Thomas Tuchel gilt als heißester Kandidat - könne ihn nicht mehr umstimmen.

Neymar soll sich an der überschaubaren Qualität in der Ligue 1 stören und zurück in eine Top-Liga wechseln wollen. Ein Comeback im Trikot des FC Barcelona sei keine Option.

Real soll ursprünglich beabsichtigt haben, Neymar erst 2019 zu verpflichten. Sollte sich der 26-Jährige allerdings mit PSG auf eine Trennung einigen, wäre der spanische Rekordmeister bereit, schon jetzt für Neymar zu bieten.

Der Dribbelkünstler war erst im vergangenen Sommer für rund 222 Millionen Euro von Barca zu PSG gewechselt. Sein Vertrag in der französischen Hauptstadt läuft bis 2022.