Cortese blickt nach vorne: "Noch mal richtig reinbeißen"

SID
Cortese blickt nach vorne: "Noch mal richtig reinbeißen"

Der frühere Motorrad-Weltmeister Sandro Cortese (Berkheim) blickt trotz seiner ungewissen Zukunft optimistisch nach vorn. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, auch für mich, um den nächsten Schritt zu machen, etwas Neues zu suchen und mich dort noch einmal richtig reinzubeißen", sagte Cortese, nachdem sein Team Intact GP am Dienstag die Trennung zum Saisonende bekannt gegeben hatte. 
Der 27-Jährige ist bereits seit fünf Jahren in der Moto2-Klasse für den Rennstall aus Memmingen unterwegs, der eigens für ihn gegründet worden war. In der laufenden Saison belegt er mit 18 Punkten nach neun Rennen nur Rang 18 in der WM-Wertung. "Klar hatten wir uns alle mehr erhofft", so Cortese, der mit Platz acht am Sachenring erst zum dritten Mal in diesem Jahr in die Punkte fuhr.
"Es kommen jetzt einige Rennstrecken, auf denen ich immer sehr schnell war. Ich will für mein Team und meine Crew noch ein paar Top-Resultate einfahren", sagte der siebenmalige Grand-Prix-Sieger. Der Moto3-Champion von 2012 bleibt dem Team über 2017 hinaus als Teilhaber erhalten. Die Sommerpause endet am 6. August mit dem Großen Preis von Tschechien in Brünn.