Coronavirus-Mutation: Bulgarien stoppt Großbritannien-Flüge

·Lesedauer: 1 Min.

SOFIA (dpa-AFX) - Bulgarien hat die Flüge von und nach Großbritannien wegen einer Coronavirus-Mutation ausgesetzt. Der Flugstopp tritt um 00.00 am Montag in Kraft und gilt bis Ende Januar, wie die Regierung in Sofia nach einem Treffen von Ministerpräsident Boiko Borissow mit mehreren Ministern am Sonntagabend mitteilte.

Der bulgarische Gesundheitsminister Kostadin Angelow ordnete zuvor eine 10-tägige Quarantäne für alle Menschen an, die aus dem Vereinigten Königreich einreisen. Auch die Quarantänepflicht soll bis 31. Januar gelten.

Das südöstliche EU-Land Bulgarien hat einen am 27. November wegen steigender Corona-Fallzahlen eingeführten Teil-Lockdown bis Ende Januar in gelockerter Form verlängert. Museen, Galerien und Kinos werden ab 1. Januar bei 30 Prozent ihrer Kapazität wieder öffnen dürfen. Kindergärten und Schulen bis zur vierten Klasse sollen am 4. Januar wieder öffnen.