Coronavirus: Fahrrad-Weltenbummler hängt in Guinea fest

Nach zweijähriger Radtour um die Welt ist der Südkoreaner Raymond Lee wegen der Corona-Pandemie im westafrikanischen Guinea gestrandet. Als Asiate erlebe er dort Rassismus, sagt er.