Coronakrise: Venedig ist wie ausgestorben

Diesen Anblick hätte man sich bis vor kurzem nicht vorstellen können: Das sonst von Touristen überlaufene Venedig wirkt fast menschenleer. Zahnarzt und Hobbyfotograf Paride Zappavigna hat die fast gespenstische Ruhe auf den Straßen und Kanälen der historischen Stadt festgehalten. Die Aufnahmen entstanden dabei bereits am 29. Februar - und damit noch bevor Venedig zur abgeriegelten "roten Zone" erklärt wurde. Der Reiseverkehr war da jedoch auch so schon zusammengebrochen.