Corona-Tests für Lkw-Fahrer in England beginnen

·Lesedauer: 1 Min.

MANSTON (dpa-AFX) - In Südostengland haben die britischen Behörden mit Corona-Tests für die Tausenden wartenden Lastwagenfahrer begonnen. Derzeit würden mehr als 5000 Fahrzeuge in der Grafschaft Kent auf die Ausreise nach Frankreich warten, teilte das Verkehrsministerium in London am Mittwoch mit. Der Spediteursverband geht von bis zu 10 000 Fahrzeugen aus.

Stand Mittwochmorgen hätten etwa 3800 Lastwagen auf dem stillgelegten Flughafen Manston geparkt, hieß es vom Verkehrsministerium. Dort soll das größte Testzentrum entstehen. Mehr als 1240 weitere Fahrzeuge wurden demnach auf den Autobahnen Richtung Ärmelkanal abgestellt. Neuankömmlinge müssten ebenfalls auf den Fahrbahnen parken, da der Platz in Manston nun für die Tests benötigt werde.

Das Ministerium rief Lkw-Fahrer auf, weiterhin nicht nach Kent zu kommen. Nach Einschätzung von Regierung und Verbänden wird es Tage dauern, den Rückstau wegen der tagelangen Schließung der französischen Grenze aufzulösen.