Nach Corona-Infektion Woidkes weitere Spitzenpolitiker in Quarantäne

·Lesedauer: 2 Min.
Lufthansa-Chef, Carsten Spohr, Verkehrsminister Andreas Scheuer, Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup, Ministerpräsident Dietmar Woidke, EasyJet-Chef Johan Lundgren und Bürgermeister Michael Müller bei der BER-Eröffnung (Bild: Tobias Schwarz/Pool via Reuters)
Lufthansa-Chef, Carsten Spohr, Verkehrsminister Andreas Scheuer, Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup, Ministerpräsident Dietmar Woidke, EasyJet-Chef Johan Lundgren und Bürgermeister Michael Müller bei der BER-Eröffnung (Bild: Tobias Schwarz/Pool via Reuters)

Eine frisch diagnostizierte Corona-Infektion des Brandenburger Regierungschefs Dietmar Woidke (SPD) hat nach seiner Teilnahme an der Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER am Wochenende größere Auswirkungen auf die Politik: Auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) begaben sich vorsorglich in häusliche Quarantäne, wie das Verkehrsministerium und der Senat am Dienstag mitteilten. Beide hatten am Samstag mit Woidke an der BER-Eröffnungsfeier teilgenommen.

Aufgrund erster Erkältungserscheinungen am Sonntag hatte der 59-jährige Woidke bereits keine Diensttermine mehr wahrgenommen, wie ein Regierungssprecher am Dienstag mitteilte. Kontaktpersonen würden nun identifiziert und aufgefordert, sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Woidke habe alle Mitarbeiter der Staatskanzlei bereits am Dienstagmorgen über das Testergebnis informiert. "Mir geht es den Umständen entsprechend gut", schrieb Woidke in einer E-Mail an seine Mitarbeiter. Der Ministerpräsident leidet nach eigenen Angaben nur unter "leichten Erkältungssymptomen".

Verkehrsminister Scheuer begab sich nach Rücksprache mit seinen Ärzten in häusliche Quarantäne. Ein erster Corona-Schnelltest sei negativ ausgefallen, erklärte eine Ministeriumssprecherin. Der Regierende Bürgermeister Müller verließ nach Bekanntwerden von Woidkes Erkrankung am Dienstag umgehend die laufende Senatssitzung. Er warte nun in häuslicher Quarantäne auf das Ergebnis eines Coronatests, erklärte ein Senatssprecher.

Firmenchefs lassen sich testen

Auch der Chef des Hauptstadtflughafens, Engelbert Lütke Daldrup, erklärte am Dienstag, sich "aus Sicherheitsgründen direkt auf Corona testen" zu lassen. Lufthansa-Chef Carsten Spohr ließ sich am Dienstag ebenfalls auf Corona testen. Eine geplante Reise nach Berlin sagte er vorsorglich ab, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage sagte. Auch der Brandenburger Innenminister Michael Stübgen (CDU) wartet nach Angaben seines Ministeriums auf Testergebnisse. An der geplanten Telefonkonferenz des Regierungskabinetts nehme er aber wie geplant teil.

Vor zwei Wochen war Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) positiv auf das Virus getestet worden. Wenige Tage darauf wurde auch Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger positiv getestet. Beide Politiker entwickelten nach derzeitigem Kenntnisstand lediglich Erkältungssymptome.

Video: Spahn appelliert nach Covid-Erkrankung an die Bürger