Corona-Geimpfte erhalten Gutscheine in Bulgarien - Proteste

·Lesedauer: 1 Min.

SOFIA (dpa-AFX) - Bulgarien bietet nun Gutscheine für Geimpfte gegen das Coronavirus an, um seine stockende Impfkampagne zu beschleunigen. Gutscheine für Lebensmittel in Wert von 20 Lewa (rund 10 Euro) galten ab Freitag in den Supermärkten einer großen Kette. Die Impfdosen sollen vor diesen Supermärkten in der Hauptstadt Sofia, im südbulgarischen Plowdiw sowie in den Schwarzmeerstädten Warna und Burgas verabreicht werden, berichtete der Fernsehsender Nova in Sofia.

Bulgarien ist mit einer Impfquote von nur knapp 16 Prozent vollständig Geimpften EU-Schlusslicht. Viele Bulgaren glauben Vorurteilen und Gerüchten über die Corona-Impfungen, die massiv im Internet verbreitet werden.

Vertreter, Eigentümer und Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie protestierten in Plowdiw gegen angekündigte Corona-Einschränkungen wegen der Delta-Variante, die am 7. September in Kraft treten sollen. Die Demonstranten blockierten einem Bericht des Fernsehsenders bTV zufolge kurz die Innenstadt von Plowdiw. Ein ähnlicher Protest blockierte im Südwesten Bulgariens vorübergehend die E-79 nach Griechenland. Ein nationaler Protest der Branche ist für nächste Woche in Sofia angesagt.

In Bulgarien steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen wieder kontinuierlich an. Das Gesundheitssystem sei bereits einem "ernsthaften Druck" ausgesetzt, sagte Interimsminister Stojtscho Kazarow am Freitag. In den Krankenhäusern des Landes mit 6,9 Millionen Einwohnern werden seinen Worten zufolge bereits fast 4000 Corona-Patienten behandelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Menschen lag am Freitag bei 154,0 (vor einer Woche: 141,1). In Deutschland lag sie am Freitag bundesweit bei 80,2.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.