Corestate-Gläubiger bereiten Umschuldung vor - Pimco-Initiative

(Bloomberg) -- Eine Gruppe von Anleihegläubigern der Corestate Capital Holding SA hat Houlihan Lokey Inc. als Restrukturierungsberater angeheuert. Angeführt von Pacific Investment Management Co. baten die Investoren den Berater, die 500 Millionen Euro an ausstehenden Anleihen von Corestate zu prüfen, nachdem diese in den letzten Monaten stark an Wert verloren haben, berichtet eine mit der Angelegenheit vertraute Person.

Corestates Anleihen leiden vor allem unter Bedenken über die Fondsparte HFS und das Engagement bei dem angeschlagenen Vermieter Adler Group SA. Die größten Aktionäre des deutschen Unternehmens - Günther Walchers auch bei Adler engagierte Aggregate Holdings SA und der aserbaidschanische Investor Natig Ganijew - haben ihre Anteile im Dezember verkauft.

Corestate hat im vergangenen Jahr den Verlust auf 193 Millionen Euro ausgeweitet, da nach einer erweiterten Prüfung Goodwill abgeschrieben und Risikovorsorgen erhöht wurden.

Mehr zum Thema: Corestate schreibt nach Prüfung EU175 Mio ab; bucht Verlust (1)

Vertreter von Corestate standen nicht sofort für eine Stellungnahme zur Verfügung. Pimco und Houlihan lehnten eine Stellungnahme ab.

Eine der Hauptideen für die Umschuldung ist eine Verlängerung der Laufzeiten sowie die Erhöhung der Sicherheiten für die Gläubiger, hieß es. Die Anleihegläubiger dürften anstreben, die Umschuldung vor der Fälligkeit der Anleihen im November abzuschließen.

Pimco ist laut von Bloomberg zusammengestellten Daten der größte Gläubiger von Corestate mit rund 118 Millionen Euro an Anleihen und Wandelanleihen.

Corestate hat gemäß Bloomberg-Daten eine 200 Millionen Euro schwere Anleihe, die im November fällig wird, und eine 300 Millionen Euro-Anleihe, die bis April 2023 läuft. Diese notieren bei rund 68 Cent zum Euro bzw. 48 Cent zum Euro.

Überschrift des Artikels im Original:

Pimco-Led Group Taps Houlihan to Restructure Corestate Debt

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.