Cop-Romantik: Heiratsantrag während Polizeikontrolle

Die Verkehrskontrolle eines Officers vom Grapevine Police Department begann mit einer schockierten Freundin - und endete in einem rührenden Heiratsantrag.

Der Ausdruck "Polizei – dein Freund und Helfer" traf wohl noch nie so zu, wie bei Stephen Smith. Der Disponent in der Polizei-Leitstelle eines Departments in der Nähe von Dallas im US-Bundesstaat Texas wollte seiner Freundin Amanda Radican einen besonderen Heiratsantrag machen und konnte auf die Unterstützung seiner Kollegen setzen.

Stephen ließ sein Smartphone absichtlich zu Hause liegen und schrieb seiner Freundin vom Handy seiner Mutter: "Hey, Stephen hat gerade angerufen. Du sollst sein Telefon vorbeibringen, damit er auf der Arbeit ein- und ausstempeln kann." Amanda setzte sich rasch ins Auto und machte sich auf den Weg, nicht ahnend, dass ihr Freund im Polizeiauto von Officer Chad Hale saß und sie via "Find my Phone" ortete.

Und so landete Amanda (ganz zufällig) in einer Verkehrskontrolle, in der Hale rasch herausfand, dass ein Haftbefehl vorliegt. Amanda möge bitte aus dem Auto aussteigen. Diese konnte gar nicht fassen, was gerade passierte und brach in Tränen aus.

Cop-Romantik: Heiratsantrag in Polizeikontrolle

"Ich fühlte mich so schlecht, weil ich sie zum Weinen gebracht habe und hoffte, es nun besser zu machen", sagt Stephen Smith zu WFAA. Er sprang rasch aus dem Polizeiauto, rief, er könne den Haftbefehl bestätigen, denn er sei derjenige, der sie sucht. Und weiter: "Ich liebe dich und möchte dich für immer als meine Frau haben."

Amanda nahm den Heiratsantrag an und sagte später, sie hätte das alles gar nicht kommen sehen. Smith hingegen meinte nur, Amanda hätte sich immer einen Antrag gewünscht, an den man sich erinnern würde. An ihren zweiten Jahrestag und ihre Verlobung wird sie definitiv noch lange denken.