CONSUS Commercial Property AG beruft Norbert Kickum als CEO in den Vorstand

CONSUS Commercial Property AG / Schlagwort(e): Immobilien/Personalie

29.08.2017 / 10:41 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

CONSUS Commercial Property AG beruft Norbert Kickum als CEO in den Vorstand

Leipzig, 29. August 2017 - Der Aufsichtsrat der CONSUS Commercial Property AG ("CONSUS", ISIN DE000A2DA414) hat Norbert Kickum mit sofortiger Wirkung als CEO in den Vorstand berufen. Er verfügt über langjährige Expertise im Immobilien- und Finanzbereich und war u.a. Sprecher der Geschäftsführung der Airbus Group Bank, Vorstand der FMS Wertmanagement sowie Vorstand der Aareal Bank. Kickum ist Aufsichtsratsvorsitzender der CG Gruppe, an der CONSUS auf Basis einer kürzlich unterzeichneten Grundlagenvereinbarung eine mittelbare Beteiligung von 50,0 Prozent erwerben will (vgl. Ad hoc vom 22.08.2017, 16:00 Uhr).

Pressekontakt
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Dr. Sönke Knop
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: Consus@edicto.de
 

 


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

ERLÄUTERUNGSTEIL

Robert Sargent, Mitglied des Aufsichtsrats der CONSUS Commercial Property AG, sagt: 'Wir freuen uns, mit Norbert Kickum einen sehr profilierten Immobilien- und Finanzfachmann gewonnen zu haben. Gemeinsam mit Stanley Bronisz wird er die strategische Weiterentwicklung unseres Unternehmens vorantreiben. Durch die geplante mittelbare 50%-Beteiligung an der CG Gruppe, einem der führenden und dynamischsten Immobilienentwickler in Deutschland stehen wir vor entscheidenden Wachstumsschritten. Durch die Zusammenarbeit mit der CG Gruppe, die Norbert Kickum als Vorsitzender des Aufsichtsrates intensiv begleitet, weiten wir unsere Wertschöpfungskette aus und weisen eine herausgehobene Marktpositionierung auf.'

Norbert Kickum, CEO der CONSUS Commercial Property AG, sagt: 'CONSUS hat in der künftigen Aufstellung enormes Potenzial. Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Zusammen mit meinem Vorstandskollegen Stanley Bronisz möchte ich meine Expertise und mein Netzwerk einbringen, um eine Erfolgsstory am deutschen Immobilien- und Developermarkt zu gestalten und die operativen Möglichkeiten, die sich durch gemeinsame Zukunft mit der CG Gruppe ergeben, umfassend für das Unternehmen und seine Aktionäre zu nutzen.'

Über CONSUS Commercial Property AG

Die CONSUS Commercial Property AG ('CONSUS') baut als chancenorientierter Immobilieninvestor dynamisch ein Bestandsportfolio mit Fokus Büroimmobilien auf. Mit einem Value-add-Ansatz und dem Erwerb unter anderem aus Sondersituationen zielt CONSUS dabei auf ein überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und Renditepotenzial. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Objekte mit Marktwerten zwischen 10 und 25 Mio. Euro und ist so in einem gegenüber anderen Objektgrößen weniger wettbewerbsintensiven Umfeld aktiv. Durch die attraktiven Nettoanfangsrenditen, die in dieser Größenklasse im Value-add-Bereich realisierbar sind, sieht sich CONSUS für unterschiedliche Marktzyklen und Finanzierungsumfelder gut positioniert. Ein aktives Asset Management dient der zusätzlichen Realisierung von Werten und steigenden Mieteinnahmen des Portfolios. Anspruch ist es, hohe Funds from Operations (FFO) zu erwirtschaften. Dabei setzt CONSUS auf effiziente Strukturen und arbeitet im Objektankauf, bei der Dealabwicklung sowie im Asset Management mit führenden Partnern am deutschen Markt zusammen.


29.08.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: CONSUS Commercial Property AG
Landsteinerstraße 6
04103 Leipzig
Deutschland
Telefon: +49 (0)341 / 26 17 87 - 0
Fax: +49 (0)341 / 26 17 87 - 31
E-Mail: s.bronisz@consus-cp.de
Internet: http://consus-cp.de
ISIN: DE000A2DA414
WKN: A2DA41
Börsen: Freiverkehr in München (m:access); Open Market (Basic Board) in Frankfurt


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this