Constantin-Stars wie Elyas M'Barek künftig zuerst bei RTL zu sehen

·Lesedauer: 2 Min.
Constantin-Stars wie Elyas M'Barek künftig zuerst bei RTL zu sehen
Free-TV-Premieren von Kinofilmen von und mit Til Schweiger oder Elyas M'Barek und mehr laufen künftig bei RTL. (Bild: imago/Eventpress)
Free-TV-Premieren von Kinofilmen von und mit Til Schweiger oder Elyas M'Barek und mehr laufen künftig bei RTL. (Bild: imago/Eventpress)

Constantin Film hat einen mehrjährigen Lizenzvertrag mit RTL Deutschland unterzeichnet, der die exklusiven Free-TV- und Streaming-Rechte für alle Constantin-Kinoproduktionen in deutscher und englischer Sprache umfasst. Die am Donnerstag bekannt gegebene Vereinbarung gilt für alle Eigen- und Koproduktionen der Constantin, die ab dem 1. Januar 2022 gedreht werden. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Constantin und RTL arbeiten bereits seit vielen Jahren bei Filmen und Fernsehserien zusammen, zuletzt bei der Serie "Die Anklage", einem Justizthriller mit Peter Kurth (64,"Babylon Berlin", "Polizeiruf 110"), aber auch bei der kommenden Komödie "Weil wir Champions sind" (2022) mit Wotan Wilke Möhring (54, "Tatort") und der Anthologie-Serie "Strafe" nach Kurzgeschichten des Bestsellerautors Ferdinand von Schirach (57).

Til Schweiger, Elyas M'Barek und mehr

Der neue Vertrag umfasst auch kommende Constantin-Produktionen von Paul W.S. Anderson (56, "Resident Evil"), David Wnendt (44, "Kriegerin"), Til Schweiger (57, "Keinohrhasen") und Doris Dörrie (66, "Alles inklusive") sowie Filme mit beliebten deutschen Schauspielern wie Elyas M'Barek (39) oder Florian David Fitz (46).

Ein besonderes Highlight ist der neue Kinofilm von Erfolgsautor Bora Dagtekin (42), der mit seinen "Fack ju Göhte"-Komödien (2013, 2015, 2017) das erfolgreichste deutschsprachige Franchise des letzten Jahrzehnts geschaffen hat. Die Dreharbeiten beginnen im kommenden Jahr. Der Film wird im Free-TV erstmals bei RTL zu sehen sein.

Investition in Eigenproduktionen

"RTL Deutschland ist genau der richtige Partner für unsere Eigenproduktionen. Wir und die vielen Künstler, mit denen wir zusammenarbeiten, freuen uns auf diese Zusammenarbeit", sagt Constantin-Film-Vorstandsvorsitzender Martin Moszkowicz (63). Für den Sender, der auch den Streamingdienst TVNow betreibt, bedeutet die Vereinbarung eine weitere Investition in Eigenproduktionen.

"Mit diesem exklusiven Rahmenvertrag gewinnen wir ein außergewöhnliches Portfolio an Künstlern und Kreativen, die hier bei uns ihre Wurzeln haben, für uns und für unser Publikum", sagt RTL-Co-Geschäftsführer Stephan Schäfer.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.