Commerzbank vor den Zahlen: Das gilt es im Auge zu behalten!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Bald ist es soweit! Schon in wenigen Tagen öffnet die Commerzbank (WKN: CBK100) im Rahmen der aktuellen Berichtssaison ihre Bücher und lässt uns begutachten, wie das vierte Quartal 2017 sowie das Gesamtjahr 2017 letztlich operativ gelaufen ist.

Wohl demjenigen, der gut vorbereitet ist. In diesem Sinne möchte ich heute mit dir teilen, worauf man bei den baldigen Zahlen konkret achten sollte. Diese Liste kannst du selbstverständlich noch um für dich relevante Aspekte erweitern.

Der Fokus für Fokussierte

Ich persönlich werde neben den üblichen Zahlen wie Gewinn und Umsatz speziell aber auf dem Folgenden ein Auge haben:

  • Neukundenwachstum: Spannend dürfte werden, wie sich die Nettoneukunden zuletzt entwickelt haben. Wie du unter anderem im verlinkten Artikel nachlesen kannst, plant die Commerzbank bis zum Jahr 2020 2 Millionen neue Kunden in den eigenen Geschäften begrüßen zu dürfen. Bislang (3. Quartal 2017) kann die Commerzbank 587.000 Nettoneukunden willkommen heißen.
  • Restrukturierungsaufwendungen: Ebenso spannend dürfte bleiben, wie es sich mit den Restrukturierungsaufwendungen verhält. Zum zweiten Quartal hat die Commerzbank nach eigenen Angaben bereits das Gröbste abgewickelt. Dennoch ist das Thema weiterhin ein spannendes Feld. Mal sehen, was der Ausblick außerdem dazu preisgibt.
  • Prognose-Einhaltung: Als Drittes bin ich gespannt darauf, ob die Commerzbank ihre zuletzt ausgegebene Prognose eines knapp positiven Konzernergebnisses einhalten wird. Das könnte unter Umständen auch ein Indikator dafür sein, wie optimistisch, pessimistisch oder realistisch das Management der Commerzbank in die Zukunft blicken kann.

Diese drei Aspekte gehören meiner Meinung nach zu den erweiterten Basics, auf die man sich fokussieren sollte.

Am 08.02. wissen wir mehr!

Etwas müssen wir uns noch gedulden. Aber am 08.02.2017 werden wir mehr wissen. Ich werde mich selbstverständlich mit einer Einschätzung wieder melden, sobald die Zahlen veröffentlicht wurden. Bis dahin bleibt es spannend!

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Commerzbank. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2018