Coman: Kein besonderes Verhältnis zu Ancelotti

Kingsley Coman sieht seine Zukunft bei Bayern

Bayern Münchens Jungstar Kingsley Coman blickt trotz der großen Konkurrenz im Kader des Rekordmeisters zuversichtlich auf die neue Saison.

"Ich bin davon überzeugt, dass ich die Qualität habe, hier Stammspieler zu sein. Ich kann der Mannschaft von der ersten Minute an helfen. Seit zwei Jahren bin ich hier und habe dem Team oft geholfen, habe mich stetig verbessert", sagte Coman Sky Sport News HD.


Und weiter: "Ich weiß, dass der Klub in Zukunft voll auf mich baut. Ich bin noch jung und Franck Ribery und Arjen Robben sind eben älter. Ich habe mit der Vereinsführung gesprochen und bin deswegen in München geblieben, weil man mir hier die Chance geben wird."

"Kein besonderes Verhältnis"

Ein besonderes Verhältnis habe Coman weder zu Pep Guardiola gehabt noch jetzt zu Carlo Ancelotti.

"Ich hatte kein besonderes Verhältnis zu Guardiola", erklärte er. "Wir haben nicht wirklich oft gesprochen. Mit Ancelotti rede ich auch nicht mehr. Das Verhältnis ist das gleiche."

Die Münchner zogen Ende April die Kaufoption für den 21 Jahre alten Franzosen und mussten für den bis dato ausgeliehenen Flügelspieler 21 Millionen Euro an Juventus Turin überweisen. Coman war 2015 nach München gekommen und hat einen Vertrag bis 2020.