Colin Firth ist jetzt Italo-Brite

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
Der Ur-Brite Colin Firth ist jetzt auch Italiener. Die Behörden bestätigten, dass er nun die doppelte Staatsbürgerschaft habe.

Der 1960 an der Südküste Englands geborene Colin Firth (57, "The King's Speech") war bisher immer so etwas wie ein Vorzeigebrite. Ab sofort ist der Schauspieler aber auch Italiener, wie die britische "BBC" berichtet. Die Behörden hätten bestätigt, dass Firth nun eine doppelte Staatsbürgerschaft habe. Firth habe diese beantragen können, da er seit 1997 mit Livia Giuggioli (48), einer italienischen Filmproduzentin verheiratet ist.

Das ist sein Beweggrund

Firth erklärte, dass er sich für die doppelte Staatsbürgerschaft beworben habe, weil gerade überall diese "Ungewissheit" herrsche. Damit spielte er wohl unter anderem auf den "Brexit" an. Er wolle den gleichen Pass wie seine Frau und die gemeinsamen Kinder Luca (16) und Matteo (14) haben, die bereits die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen.

Er sei nun seit "mehr als zwei Dekaden" mit Italien verbunden. Der Schauspieler habe dort geheiratet und seine Söhne kamen in Rom zur Welt, trotzdem "werde ich immer extrem britisch sein, man muss mich nur anschauen oder mir zuhören", scherzte Firth, der mit Frau und Kindern zunächst weiter auf der Insel leben wolle. "Großbritannien ist unser Zuhause und wir lieben es hier." Da gebe es nur ein Problem: "Jeder kann dir sagen, wenn du eine Italienerin heiratest, dann heiratest du nicht nur eine Person; du heiratest eine Familie und vielleicht auch ein ganzes Land."

Foto(s): dominika zarzycka / Shutterstock.com