Coldplay-Frontmann Chris Martin: 'Zurück in die Zukunft' inspirierte ihn

·Lesedauer: 1 Min.
Chris Martin credit:Bang Showbiz
Chris Martin credit:Bang Showbiz

Chris Martin wurde von dem Film 'Zurück in die Zukunft' dazu inspiriert, eine Band zu gründen.

Der Frontmann von Coldplay hat erklärt, dass er von dem Zeitreiseklassiker von 1985 und der Performance von Michael J. Fox des Songs 'Johnny B. Goode' inspiriert wurde.

Als er in der 'Kelly Clarkson Show' auftrat, verriet der Musiker: "Das hat mich dazu gebracht, in einer Band zu sein, weißt du? Diese Szene, genau. Ich bin im echten Ackerland Englands aufgewachsen, bevor es das Internet gab. Also jede Musik, die es im Fernsehen gab… Das erste, was ich jemals aufgenommen habe, war, dass es eine Show namens 'The A-Team' gab. Und ich hatte einen Kassettenrekorder und hielt ihn gegen den Fernseher, um die Titelmelodie aufzunehmen." Während einer Show im Jahr 2016 im MetLife-Stadion zu Silvester spielten Fox und Coldplay 'Johnny B. Goode' und 'Earth Angel' aus dem Film, was für den 44-jährigen Musiker ein "wunderbarer" Moment gewesen sei. "Meine Nummer eins ist wahrscheinlich, dass Michael J. Fox gekommen ist und zwei der Songs von 'Zurück in die Zukunft' mit uns gespielt hat. Das war wirklich wunderbar. Er kam, um 'Johnny B. Goode' und so zu spielen, das war wunderbar."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.