Coke will mit Schalke zurück ins internationale Geschäft

Das erste Jahr auf Schalke war schwierig. Coke will unter Tedesco neu angreifen und mit S04 wieder dorthin, wo der Verein sich selbst sieht: Europa.

Coke vom FC Schalke 04 will mit seinem Verein in den internationalen Wettbewerb einziehen. Dabei setzt er große Stück auf Neu-Trainer Domenico Tedesco.

"Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, die Qualität ist hoch. Unsere Neuzugänge machen einen sehr guten Eindruck", stellte Coke im Interview mit Reviersport fest. Der Spanier erlebte ein wenig erfreuliches erstes Jahr auf Schalke und will dementsprechend den Neustart.

Vergessen ist seine Verletzung lange nicht: "Es war das schwierigste Kapitel in meiner Karriere. Deshalb genieße ich es jetzt umso mehr, jeden Tag mit der Mannschaft zu trainieren und bei den Spielen dabei zu sein." Coke "will die Vorbereitung nutzen" um den "Akku voll aufzuladen."

Coke fordert Konstanz

Die Ziele sind dabei klar verteilt: "Wir müssen es schaffen, konstant zu spielen. Wir dürfen nicht an einem Spieltag gut sein und am nächsten dann wieder mäßig spielen. [...] Wir werden alles daran setzen, wieder in den Europapokal zu kommen. Da gehört Schalke hin."

Dabei helfen soll auch Yevhen Konoplyanka, der mit Coke einst in Sevilla spielte: "Kono wirkt viel zufriedener als zuletzt. Er war vor allem zum Ende der vergangenen Saison sehr niedergeschlagen. Wir haben oft über seine Situation geredet."