Kann die Coca-Cola-Aktie sich in 10 Jahren verdoppeln?

·Lesedauer: 3 Min.
Coca-Cola Aktie
Coca-Cola Aktie

Kann die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663) sich in zehn Jahren verdoppeln? Für einige Investoren wäre das vielleicht ein Grund, in die Aktie zu investieren. Falls nicht, so läge die Rendite möglicherweise unter dem Durchschnitt ansonsten marktüblicher Renditen. Wobei explizit die Frage für mich ist, ob das kommende Jahrzehnt für ETF- oder Indexfonds-Investoren noch eine Kursverdopplung beinhalten könnte.

Wie auch immer: Konzentrieren wir uns heute auf die Coca-Cola-Aktie. Vielleicht ist die erste Erkenntnis etwas durchwachsener. Es könnte nämlich schwierig werden, dass der US-amerikanische Getränkekonzern eine Kursverdopplung hinlegt. Aber unter gewissen Voraussetzungen spricht trotzdem nichts gegen eine Outperformance. Und vielleicht ist genau das der Grund für eine Investition.

Coca-Cola-Aktie: Kursverdopplung möglich …?

Fangen wir vielleicht bei der Coca-Cola-Aktie mit der fundamentalen Bewertung als Ausgangslage an. Derzeit notieren die Anteilsscheine jedenfalls auf einem Aktienkurs von 56,61 US-Dollar (14.11.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Das Management rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von mindestens 2,24 US-Dollar, wenn ich die aktuelle Prognose konservativ berechne. Das bedeutet, das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt derzeit bei ca. 25,3. Ohne Zweifel ist das alles andere als günstig. Aus dem Stegreif sehe ich kaum ein Verdopplungspotenzial. Vor allem, weil die derzeitige Dividendenrendite von ca. 3 % dann bei lediglich 1,5 % läge.

Allerdings ist Wachstum ein Wegbereiter der Coca-Cola-Aktie, wenngleich ein moderates. Wenn wir jedoch davon ausgehen, dass das Management des US-amerikanischen Getränkekonzerns in Zukunft die Dividende weiterhin jeweils um einen Cent pro Jahr erhöht, so könnte die Dividendenrendite in zehn Jahren bei 3,7 % liegen. Auch das zeigt mir, dass das zukünftige Renditepotenzial hier eher begrenzt ist. Zumindest aus dem Stegreif, wobei der US-Konzern ca. 34 % des eigenen Mitteleinsatzes per Bruttodividende in zehn Jahren zurückzahlen könnte.

Trotzdem müsste es ein moderates bis rasantes operatives Wachstum geben, um das zu gewährleisten. Ich gehe konservativ davon aus, dass die Coca-Cola-Aktie nach diesem Jahr auf 4 % Ergebniswachstum pro Jahr kommen könnte. Vielleicht mehr. Ein Preismix, ein moderates Mengenwachstum durch neue Produkte wie Eistee und Hard Seltzer und möglicherweise andere Faktoren könnten jedoch zu einem solchen Mindestmaß führen. Wenn wir das weiterrechnen, so läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis des aktuellen Aktienkurses womöglich bei 17. Mehr könnte möglich sein. Das zeigt vielleicht ein gewisses Aufwärtspotenzial.

Schwierig, schwierig …

Die Coca-Cola-Aktie könnte mit Dividende und einer moderaten Kursperformance in zehn Jahren eine Verdopplung erreichen. Trotzdem ist es nicht sicher, dass das eintritt. Aber ich sehe trotzdem solide zeitlose und qualitative Renditen auf die Investoren zukommen.

Wenn es hingegen zur Inflation kommt und das Management des US-Konzerns seine Preissetzungsmacht ausspielt, ist für mich ein stärkeres operatives Wachstum denkbar. Möglicherweise ist dies das Szenario, in dem der US-Konzern ideal performen könnte.

Das ist jedenfalls meine Investitionsthese, gewissermaßen als Inflations-Hedge. Ansonsten kann ich im Zweifel damit leben, dass die Aktie in zehn Jahren, wenn überhaupt, so gerade eine Verdopplung des Einsatzes schafft. Im Zweifel gilt: Besser als nix.

Der Artikel Kann die Coca-Cola-Aktie sich in 10 Jahren verdoppeln? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.