Party-Nacht in Nürnberg! Club feiert Aufstiegshelden

Maximilian Lotz, Sportinformationsdienst (SID)
Michael Köllner feierte mit dem 1. FC Nürnberg den ersten Austieg seiner Trainerkarriere

Eine spontane Parkplatzparty in Sandhausen verhinderte die pünktliche Ankunft der Nürnberger Aufstiegshelden am Valznerweiher.

Gegen 22.40 Uhr rollte schließlich der Mannschaftsbus am Vereinsgelände des 1. FC Nürnberg vor - und 10.000 Club-Fans standen Spalier für die Bundesliga-Rückkehrer.

Gut fünf Stunden zuvor hatten bereits 8.000 Nürnberger das Hardtwaldstadion in eine Partyzone verwandelt. Um Punkt 17.21 Uhr gab es kein Halten mehr.

Erfolgscoach Michael Köllner musste nach dem 2:0 (1:0) beim SV Sandhausen die obligatorische Bierdusche über sich ergehen lassen, nahm den ersten Aufstieg seiner Karriere aber überraschend gefasst zur Kenntnis.


Köllner: "Habe nur meinen Job gemacht"

"Wir haben es geschafft, das ist ein Verdienst der Mannschaft, ich habe nur meinen Job gemacht", sagte Köllner bei Sky. "Ich wusste, dass die Mannschaft in einer guten Verfassung ist. Ich war mir sicher, dass wir am Ende erfolgreich sein werden."


Die Highlights der Sonntagsspiele in der Sendung "Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga" ab 19.30 Uhr im TV auf SPORT1

Seine Spieler ließen es jedenfalls krachen. "Das ist traumhaft, man kann sich nie an Erfolge gewöhnen, es gibt keinen Ersatz für Siege mit der Mannschaft und Aufstiege. Es ist grandios", sagte Tobias Werner, der im vergangenen Jahr mit dem VfB Stuttgart aufstieg.

Werner kündigt lange Party-Nacht an

Die Party auf dem Rasen mit den Fans war erst der Anfang. Mit der Vereinshymne "Die Legende lebt" ging es im Teambus nach der improvisierten Parkplatzparty schließlich am späten Abend Richtung Heimat. "Das wird eine lange Nacht", hatte Werner bereits vor der Abfahrt angekündigt.


Dank des Erfolgs in der Kurpfalz machte der neunmalige Deutsche Meister am Sonntagnachmittag nach vierjähriger Abstinenz vorzeitig sein Comeback im Oberhaus perfekt gemacht. (Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Gündogan gratuliert

"Zusammen feiert es sich am schönsten: Hochverdient zurück in der ersten Liga", gratulierte der Ex-Nürnberger Ilkay Gündogan via Twitter seinem ehemaligen Klub zum Aufstieg.


Der achte Aufstieg seiner Vereinsgeschichte ist dem Club beim Saisonfinale am kommenden Sonntag nicht mehr zu nehmen. (Tabellenrechner der 2. Bundesliga)

Behrens leitet Club-Party ein

Behrens (38.) mit seinem 14. Saisontreffer und Tim Leibold (76.) machten 50 Jahre nach der neunten und bislang letzten deutschen Meisterschaft der Nürnberger den Aufstieg für die Franken perfekt gemacht. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)


Am kommenden Sonntag steht dann im heimischen Max-Morlock-Stadion die Aufstiegsparty gegen Mitaufsteiger Fortuna Düsseldorf auf dem Programm, in der es dann noch um Zweitliga-Meisterschaft geht. (Tabellenrechner der 2. Bundesliga)

Nürnberg nimmt Meistertitel ins Visier

"Wir haben vor ein paar Wochen gesagt, dass wir Meister werden wollen. Dieses Ziel gilt nach wie vor", sagte Köllner, der sich in der Nürnberger-Aufstiegsgalerie neben berühmten Trainerkollegen wie Felix Magath, Klaus Augenthaler oder Robert "Zapf" Gebhardt verewigte.

Die grandiose Saison feierten die Aufstiegshelden zunächst mal im Mannschaftsbus bei der rund zweistündigen Heimfahrt auf der A6, ehe am Abend in der zweitgrößten Stadt Bayerns eine zünftige Sause folgte. Ende offen...

Das Restprogramm

1. FC NÜRNBERG:
   (H) Fortuna Düsseldorf

SV SANDHAUSEN:
   (A) Arminia Bielefeld

-----

Lesen Sie auch:

Kiel macht Relegation perfekt - Fortuna verspielt Rang eins
Klassenerhalt! St. Pauli feiert nach Sieg gegen Bielefeld