Clarity AI: Herkömmliche Datenlieferanten weisen bei 13 % der Direktemissionsdaten Diskrepanzen von mehr als 20 % auf

In einer Stichprobe von mehr als 30.000 Datenpunkten von drei führenden Datenlieferanten lagen mehr als 40 % der Zeit Diskrepanzen vor.

NEW YORK CITY, November 21, 2022--(BUSINESS WIRE)--Clarity AI, die führende globale Nachhaltigkeitsplattform, gab heute bekannt, dass die führenden Datenlieferanten der rund 6.500 börsennotierten Unternehmen, die direkt über Emissionen berichten, 42 Prozent der Zeit Diskrepanzen, d. h. eine Differenz von mehr als 1 Prozent, in diesen berichteten Daten aufweisen. Wenn die Diskrepanzschwelle auf mehr als 20 Prozent erhöht wird, dann liegen bei jedem achten Datenpunkt der führenden Datenlieferanten Diskrepanzen vor.

„Diese erheblichen Diskrepanzen bei 13 Prozent der Daten können die Kohlenstoffbilanz eines Klimafonds um mehr als 20 Prozent erhöhen oder senken und stellen die echten Herausforderungen in den Blickpunkt, denen Investoren bei der Wahl eines Datenlieferanten gegenüberstehen", erklärte Patricia Pina, Head of Product Research and Innovation bei Clarity AI. „Datenzuverlässigkeit ist der Kernpunkt unseres Geschäfts und wir sehen enorme Vorteile in der Nutzung fortschrittlicher Technologie, um Qualität sicherzustellen."

Clarity AI identifizierte drei Problembereiche, auf die herkömmliche Datenlieferanten bei der Datenerfassung stoßen können:

  1. Menschliche Fehler: Menschliche Fehler machen mehr als 80 Prozent der gefundenen Fehler aus. Diese sind unterschiedlicher Art, aber dazu gehören unter anderen beispielsweise: unrichtige Aufnahme von Kategoriewerten, Fehlinterpretation von Berichtsangaben und falsche Einheitswerte (z. B. Tonnen statt Gigatonnen).

  2. Inkonsistente Berichtsabgrenzungen: Datenlieferanten nutzen Abgrenzungen (d. h. Regeln zur Bestimmung, welche Einheiten aus der Gruppe aufgenommen bzw. nicht aufgenommen werden, wie Joint-Ventures, Investitionen zu behandeln sind, usw.) für die Emissionsberichterstellung auf uneinheitliche Weise.

  3. Unvollständige Offenlegungen: Unternehmen veröffentlichen unvollständige Offenlegungen, in denen relevante Emissionen ausgelassen wurden (z. B. Scope 3 Kategorien, Regionen/Niederlassungen, Geschäftslinien).

„Bei Clarity AI verlassen wir uns auf Technologie und Daten, um Zuverlässigkeitsprobleme zu lösen. Zunächst kuratieren wir einen robusten Datensatz von Nachhaltigkeitsdatenpunkten, die strenge Qualitätsprüfungen durchlaufen haben. Dann verfügen wir über ein geschultes, kalibriertes, validiertes und fachlich überprüftes maschinelles Lernmodell, um die zuverlässigsten Datenpunkte auszuwählen und unzuverlässige Daten auszufiltern", ergänzte Ron Potok, Head of Data Science bei Clarity AI. „Die Flexibilität eines maschinellen Lernmodells ermöglicht wesentlich komplexere Beziehungen zwischen der Zuverlässigkeit eines Datenpunkts und seinen Merkmalen. Das Modell analysiert die Daten aus allen Blickwinkeln nach jeder Granularitätsstufe, was seine Leistung steigert."

Fortschrittliche Technologie, wie maschinelles Lernen, ist die einzige skalierbare und effiziente Art und Weise, saubere, zuverlässige Daten zu erstellen, auf die Anleger sich verlassen können. Clarity AI hat modernste maschinelle Lernalgorithmen trainiert, die Eingaben von Nachhaltigkeitsfachleuten nutzen, und ist der einzige Anbieter von Nachhaltigkeitstechnologie auf dem Markt mit einem ausgereiften Algorithmus für zuverlässiges maschinelles Lernen. Darüber hinaus werden die Algorithmen und Modelle im Lauf der Zeit immer besser, denn sie profitieren von der kontinuierlichen Pflege von Technologieexperten. Sobald ein Datenpunkt als unzuverlässig erkannt wird, geht er zur externen Prüfung (d. h. zu einem Fachteam) und zur Korrektur, falls erforderlich. Dann werden die Daten wieder in das System eingespeist und das Modell wird damit in einem Tugendkreis weiter trainiert und verbessert.

—------------

Über Clarity AI

Clarity AI ist eine Technologieplattform für Nachhaltigkeit, die maschinelles Lernen und Big Data nutzt, um Investoren, Organisationen und Verbrauchern ökologische und soziale Erkenntnisse zu liefern. Bis August 2022 hat die Plattform von Clarity AI über 50.000 Unternehmen, 320.000 Fonds, 198 Länder und 188 Kommunalverwaltungen analysiert – und somit zwei- bis 13-mal mehr als jeder andere Anbieter auf dem Markt – und Daten und Analysen für Investitionen, Unternehmensforschung, Benchmarking, E-Commerce für Verbraucher und Berichterstattung geliefert. Clarity AI unterhält Niederlassungen in Nordamerika, Europa und dem Nahen Osten und verwaltet mit seinem Kundennetzwerk Vermögenswerte in Höhe von mehreren Billionen Euro. clarity.ai

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221116005511/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medien
Edelman
clarityAI@edelmansmithfield.com