Claire Richards: Angst vor der öffentlichen Meinung

Claire Richards credit:Bang Showbiz
Claire Richards credit:Bang Showbiz

Claire Richards macht sich immer noch Sorgen darüber, was die Leute von ihr denken.

Die 44-jährige Sängerin, die in der Vergangenheit gegen Essstörungen gekämpft hat und ihr Gewicht zwischen den Größen 36 und 48 schwanken sah, sagt, dass sie zwar immer noch von negativen Kommentaren getroffen ist, solche Sorgen jedoch „flüchtiger“ sind als zu der Zeit, als sie jünger war und noch mehr im Rampenlicht stand.

Auf die Frage, ob sie glücklicher denn je sei, antwortete die Sängerin: „Ich denke schon. Als ich 40 wurde, änderte sich meine Perspektive. Ich bin nicht mehr 20. Als ich 20 war, hasste ich die Art und Weise, wie ich aussah, und ich hungerte, um nicht so auszusehen. Ich mache mir immer noch Sorgen darüber, wie ich aussehe und was die Leute von mir denken, aber es ist flüchtiger als damals. Es verzehrt mich nicht mehr, denn wenn die Leute mich jetzt nicht mögen, werden sie es nie tun.“

Claire wurde kürzlich sogar online von einem Social-Media-Troll angegriffen und gibt zu, dass diese Art von Kommentar sie, als sie jünger war, „zerstört“ und dazu gebracht hätte, noch mehr zu „hungern“. Die Steps-Sängerin, die mit ihrem Ehemann Reece Hill den 15-jährigen Sohn Charlie und die 11-jährige Tochter Daisy hat, fügte dem ‚Bella‘-Magazin gegenüber hinzu: „Neulich gab es einen schrecklichen Kommentar über mein Outfit auf Instagram. Wenn mir das jemand gesagt hätte, als ich 19 oder 20 war, hätte es mich zerstört und mich noch weiter auf den Weg des Verhungerns gebracht.“