CL-Kracher: Netz lästert über Kommentatorin Neumann

Das ZDF schickte für den Champions-League-Kracher zwischen Real Madrid und Paris Saint-Germain Kommentatorin Claudia Neumann ins Rennen. Das Netz reagierte zwiegespalten.

Cristiano Ronaldo führte Real Madrid zum Sieg gegen PSG. (Bild: Getty Images)

Mit 3:1 besiegte Real Madrid am Mittwochabend die Gäste aus Paris. Am Mikro: Claudia Neumann. Die langjährige ZDF-Kommentatorin begleitete den Kracher der bisherigen Saison in der Königsklasse sicherlich nicht schlechter als ihre männlichen Kollegen.

In den sozialen Netzwerken zeigten sich viele User aber wenig angetan von der Ansetzung. “Wie sehr kann ein Sender seine Zuschauer hassen?”, fragte jemand auf Twitter und war damit nur einer von wenigen.


“Ist die sonst in der Küche beschäftigt?”

Die Kritik an Neumann wurde nur selten begründet. In den meisten Fällen schienen sich die Zuschauer schlicht über die Tatsache zu empören, dass eine Frau in der Männerdomäne Fußball kommentierte.

So waren auch sexistische Beleidigungen nicht weit. “Gleichberechtigung schön und gut, aber die männlichen Kommentatoren legen die Latte wirklich nicht hoch. Aber Frau Neumann geht gar nicht. Ist die sonst bei Euch in der Küche beschäftigt?”, pöbelte ein User.



Neumann “um Welten besser” als Kollegen

Schnell verbreiteten sich im Netz Tipps, wie man die Audiospur des ZDF austauschen könne. Doch die Reaktionen auf Neumann fielen bei weitem nicht nur negativ aus. Vielmehr erntete die 54-Jährige auch manches Lob.

“Die macht das kompetent wie immer”, kommentierte jemand. “Weitaus besser” oder “um Welten besser” sei Neumann laut anderen Usern gar gewesen als ihre männlichen Kollegen. Auch diese müssen in aller Regelmäßigkeit heftige – und teilweise unfaire – Kritik über sich ergehen lassen.