Christian Sewing wird neuer Chef der Deutschen Bank

Christian Sewing wird neuer Chef der Deutschen Bank. Wie das Geldinstitut mitteilte, wurde der 47-Jährige mit sofortiger Wirkung zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Sewing folgt auf John Cryan, der die Bank zum Monatsende verlassen wird

Christian Sewing wird neuer Chef der Deutschen Bank. Wie das Geldinstitut am Sonntagabend mitteilte, wurde der 47-Jährige mit sofortiger Wirkung zum Vorstandsvorsitzenden berufen. Sewing war bislang Ko-Vizechef und verantwortete den Unternehmensbereich Privat- und Firmenkundenbank. Er folgt auf John Cryan, der die Bank zum Monatsende verlassen wird.

"Christian Sewing hat in seinen mehr als 25 Jahren bei der Deutschen Bank konstant bewiesen, dass er führungsstark ist und eine große Durchsetzungskraft hat", erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Paul Achleitner. "Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass es ihm und seinem Team gelingen wird, die Deutsche Bank erfolgreich in eine neue Ära zu führen."

Der Aufsichtsrat bestimmte überdies die Vorstandsmitglieder Garth Ritchie und Karl von Rohr zu stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden.

Erst Ende März war Cryan noch Gerüchten über seine bevorstehende Ablösung entgegengetreten und hatte in einer Erklärung an die Mitarbeiter versichert, "dass ich mich weiterhin mit all meiner Kraft für die Bank einsetze und gemeinsam mit Ihnen den Weg weiter gehen möchte, den wir vor rund drei Jahren angetreten haben". Der Brite führte die Deutsche Bank seit 2015, sein Vertrag lief eigentlich noch bis Mai 2020.