Christian Eriksen erklärt seinen Wechsel zu Inter Mailand

Christian Eriksen wechselte in der Winterpause von Tottenham Hotspur zu Inter Mailand - auch wegen der besseren Chancen auf einen Titel.

Mittelfeldspieler Christian Eriksen hat seinen Wechsel von Tottenham Hotspur in die Serie A zu Inter Mailand mit der Tatsache begründet, dass er sich bei den Nerazzurri größere Titelchancen erhofft.

"Ich habe hier eine große Chance, einen Titel zu gewinnen", erklärte der dänische Nationalspieler bei Sky Italia und schob direkt nach. "Oder zumindest eine höhere Chance als da, wo ich davor war."

Christian Eriksen will Titel mit Inter Mailand gewinnen

Der 27-jährige Eriksen wolle "gewinnen und etwas Neues starten. Das letzte Mal, als ich einen Titel geholt habe, war bei Ajax - und das ist viele Jahre her. Aber ich erinnere mich immer noch an das Gefühl und will es auch hier erreichen."

Nachdem Eriksen im Sommer angekündigt hatte, seinen Vertrag in London nicht verlängern zu wollen, wurde er mit zahlreichen Spitzenklubs wie Real Madrid oder Manchester United in Verbindung gebracht.

"Es gab Gerüchte um viele Klubs in den vergangenen Saisons. Aber als Inter kam, waren sie sehr konkret und vielversprechend", so Eriksen, der nun direkt die Meisterschaft will. "Ich denke, es gibt eine Möglichkeit."