Werbung

Chris Rock will erstmals über Will Smiths Oscar-Ohrfeige sprechen

Stand-up-Komiker Chris Rock wird erstmals ausführlich Will Smiths Ohrfeige auf der Bühne thematisieren. (Bild: imago/MediaPunch)
Stand-up-Komiker Chris Rock wird erstmals ausführlich Will Smiths Ohrfeige auf der Bühne thematisieren. (Bild: imago/MediaPunch)

Rund ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Will Smith (54) dem Comedian Chris Rock (58) live auf der Bühne der 94. Oscarverleihung eine Ohrfeige verpasste. Wie "The Wall Street Journal" meldet, wird Rock in seinem für den 4. März geplanten Netflix-Special "Chris Rock: Selective Outrage" erstmals ausführlich über den Ohrfeigen-Skandal sprechen - und diesen humoristisch aufarbeiten.

Erstes live gestreamtes Netflix-Special

Stand-up-Komiker Rock hat "CNN" zufolge im Laufe des vergangenen Jahres lediglich Anspielungen auf den skandalösen Vorfall in seine Bühnenauftritte einfließen lassen. Im nun anstehenden Live-Special, übrigens dem ersten seiner Art auf dem Streamingdienst Netflix, wird Rock nun eine ganze Reihe von Witzen über Smiths Ohrfeige zum Besten geben. Der 58-Jährige wird dabei unter anderem die Frage, ob Smiths Schlag weh getan habe, mit "Ja" beantworten.

Ohrfeigen-Eklat auf Oscar-Bühne

Smith hatte Rock auf der Bühne der 94. Academy Awards am 27. März 2022 geohrfeigt, nachdem dieser einen Witz über seine erkrankte Ehefrau Jada Pinkett Smith (51) gemacht hatte. Im Anschluss an den Angriff nahm Smith noch seinen Oscar als "Bester Hauptdarsteller" für das Sport-Drama "King Richard" entgegen. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences schloss Smith wegen seines inakzeptablen Handelns für die kommenden zehn Jahre von der Preisverleihung aus.

Die diesjährige Oscarverleihung steigt am 12. März, und damit rund eine Woche nach Rocks live auf Netflix gestreamten Comedy-Special.