Chris Rock: Oscars 2023?

Chris Rock credit:Bang Showbiz
Chris Rock credit:Bang Showbiz

Chris Rock könnte nach dem Vorfall der diesjährigen Oscars im nächsten Jahr moderieren.

Bei der Verleihung der Academy Awards vor einigen Wochen war es zu einem Eklat gekommen: Als Rock während einer Laudatio einen — von einigen Zuschauern als geschmacklos wahrgenommenen — Witz über Jada Pinkett Smith machte, stürmte deren Ehemann Will Smith auf die Bühne und verpasste seinem Hollywood-Kollegen eine Ohrfeige. Trotz oder gerade wegen des schockierenden Vorfalls waren die Einschaltquoten der diesjährigen Oscars besonders hoch, weshalb die Verantwortlichen für die Produktion der Zeremonie derzeit damit liebäugeln, den 57-jährigen Komiker im nächsten Jahr ans Mikro zu lassen.

Craig Erich, der Präsident des zuständigen Senders ABC, erklärte gegenüber ‚Deadline‘: „Meine Beurteilung der Oscars ist, dass es ein wirklich erfolgreiches Jahr für die Show war. Natürlich gab es eine Menge Kontroversen, die viele positive Dinge überschattet haben, aber ich war sehr zufrieden mit dem Programm. Auch vor dem unglücklichen Vorfall stiegen die Quoten Jahr für Jahr und wir kamen mit einem großen Knall zurück.“ Als Moderatorinnen fungierten in diesem Jahr Wanda Sykes, Amy Schumer und Regina Hall. 16,6 Millionen Zuschauer schalteten ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.