Chris Lowell stößt zum "How I Met Your Father"-Cast

·Lesedauer: 1 Min.
Chris Lowell übernimmt eine Rolle in dem "How I Met Your Mother"-Spin-off mit Hilary Duff. (Bild: 2019 Gary Gershoff/Getty Images)
Chris Lowell übernimmt eine Rolle in dem "How I Met Your Mother"-Spin-off mit Hilary Duff. (Bild: 2019 Gary Gershoff/Getty Images)

Mit Hilary Duff in der Hauptrolle ist "How I Met Your Father" bereits prominent besetzt. Nun stößt mit Chris Lowell ein Darsteller aus dem Oscar-prämierten Film "Promising Young Woman" zum Cast.

Die Pläne zum Spin-off der Erfolgsserie "How I Met Your Mother" (2005-2014) nehmen immer klarere Formen an: Nachdem zuletzt Hilary Duff als Hauptdarstellerin und Produzentin bestätigt wurde, stößt mit Chris Lowell nun ein weiterer talentierter Schauspieler zu "How I Met Your Father".

In "How I Met Your Father" erzählt Sophie (Duff) ihrem Sohn, wie sie einst dessen Vater kennenlernte. Wie im Original soll es dabei Zeitsprünge in die Vergangenheit geben, in diesem Fall ins Jahr 2021. Damals diskutierten Sophie und ihre Freunde über den Sinn des Lebens und die schier unendlichen Möglichkeiten von Dating-Apps. Lowell wird einen dieser Freunde, Jesse, spielen: Jesse sei ein aufstrebender Musiker, der seinen Lebensunterhalt über einen Job als Uber-Fahrer verdiene, heißt es in einem "Deadline"-Artikel. Außerdem wird verraten, dass Jesse mit seinem Freund Tom zusammenlebt.

Bekannt aus "Promising Young Woman"

Wer neben Duff und Lowell weitere Rollen spielen wird, steht noch nicht fest. Allerdings machte Duff kürzlich Hoffnung auf ein Wiedersehen mit den ursprünglichen "How I Met Your Mother"-Stars Jason Segel, Cobie Smulders und Neil Patrick Harris. "Wir werden hoffentlich ein paar lustige Gastauftritte von der Originalbesetzung haben", sagte die 33-Jährige in einem Interview in der "Jess Cagle Show".

Der 36-jährige Lowell ist vor allem aus Serien wie "Veronica Mars" und der Netflix-Produktion "GLOW" bekannt. Zuletzt spielte er in dem oscarprämierten Film "Promising Young Woman" an der Seite von Carey Mulligan.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.