Chris Hemsworth wäre beinahe ein fleißiges Schneiderlein geworden

redaktion@spot-on-news.de (stk/spot)
Chris Hemsworth hatte vor der Kino-Karriere ganz andere Pläne. Beinahe hätte er den Götterhammer für einen Fingerhut eingetauscht.

Die Damenwelt hat bis vor kurzem nicht gewusst, dass ihr der sexy Leinwand-Anblick von Chris Hemsworth (34) beinahe entgangen wäre. Denn wie der Star aus "Thor" laut des "OK! Magazins" nun verriet, hätte er die Kinokarriere um ein Haar für Nadel und Faden sausen lassen. "Es gab eine Zeit, in der ich mir vorgenommen hatte: 'Ich werde ein Designer!'", zitiert die Seite den beliebten Schauspieler. Vor allem an unzählige Kreuzstiche könne er sich noch erinnern...

Wer nun denkt, dabei handele es sich um einen Witz, der täuscht sich. Offenbar hatte er sich wirklich intensiv mit einer Laufbahn als Designer angefreundet. "Ich erinnere mich daran, wie ich mir verschiedene Stoffmuster für Kleidung besorgte und versuchte, daraus Hosen und so weiter zu machen." Allerdings gestand Hemsworth dann auch, schnell das Interesse verloren zu haben. Der Rest ist Geschichte: Er folgte seinem älteren Bruder Luke Hemsworth (36) ins Schauspielfach, ebenso wie der jüngere Bruder Liam (27). Bereut haben dürfte diesen Schritt wohl niemand - vor allem nicht die "Thor"-Fans.

Foto(s): Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com