Chloë Grace Moretz: Einstweilige Verfügung gegen verrückten Stalker

redaktion@spot-on-news.de (stk/spot)
Chloë Grace Moretz hat die Kehrseite des Ruhms kennenlernen müssen. Gegen einen geistig verwirrten Stalker erwirkte sie eine einstweilige Verfügung.

Schauspielerin Chloë Grace Moretz (20, "Kick-Ass") hat sich mit juristischen Mitteln gegen einen offenbar psychisch kranken Stalker erwehren müssen. Der Mann habe sie sowohl online als auch auf der Straße belästigt und verfolgt, so die Anschuldigung des Stars. Die einstweilige Verfügung gegen den Stalker sei laut der US-amerikanischen Seite "TMZ" bereits rechtskräftig. Der Mann müsse sich demnach rund 100 Meter von Moretz fernhalten, zudem sei jedweder Kontakt zu ihr oder einem Familienmitglied untersagt.

Am 29. November hatte der Mann an ihrer Tür geklingelt und so versucht, Zutritt in das Haus der Darstellerin zu erlangen. Daraufhin habe sie die Polizei verständigt, die den geistig verwirrten Stalker festnahm. Dabei soll er sich als der Verlobte von Moretz vorgestellt haben, heißt es weiter. Auch schon früher im November sei er ihr und ihrem Freund, David Beckhams (42) Sohn Brooklyn (18), auf ein Konzert und später in einen Club gefolgt. In den sozialen Netzwerken habe er Moretz zudem des Öfteren als seine Ehefrau bezeichnet.

Foto(s): Tinseltown / Shutterstock.com