Chinese schreibt Tennis-Geschichte

Wu Yibing hat Geschichte geschrieben. Der 22 Jährige hat als erster Chinese seit 63 Jahren bei einem Grand-Slam-Turnier ein Einzelmatch gewonnen.

Mit seinem Sieg schrieb Wu Yibing bei den US Open Geschichte.
Mit seinem Sieg schrieb Wu Yibing bei den US Open Geschichte. (Bild: Jerry Lai-USA TODAY Sports)

Wu Yibing setzte sich überraschend gegen den an Nummer 31 gesetzten Georgier Nikolos Bassilaschwili mit 6:3, 6:4, 6:0 durch.

Mei Fu Chi war zuvor als letztem Spieler Chinas 1959 in Wimbledon ein Sieg bei einem Major gelungen. Wu ist zudem der erste Chinese, der seit 1935 ein Match bei den US Open gewonnen hat.

14 Siege in Folge

Er hatte 2017 den Junioren-Wettbewerb gewonnen, doch seine Profikarriere kam auch aufgrund von Verletzungen bislang noch nicht richtig in Schwung. Nun hat Wu 14 Duelle in Folge für sich entschieden.

Zuvor zogen Daniil Medwedew und Andy Murray bei den US Open souverän in die zweite Runde ein.

Im Video: Vorschau US Open: Eine neue Ära bei den Männern?