China schickt 25 Kampfflugzeuge nach Taiwan

·Lesedauer: 1 Min.
Chinesische Kampfflugzeuge (AFP/Handout)

Die chinesische Luftwaffe ist nach Angaben aus Taiwan mit 25 Kampfflugzeugen in die taiwanische Luftverteidigungszone eingedrungen. Wie das Verteidigungsministerium in Taipeh am Freitag erklärte, drangen 22 Jagdflieger, zwei atomwaffenfähige Bomber und ein U-Boot-Jagdflugzeug in die Zone ein, in der sich durchquerende Flugzeuge eigentlich vorab anmelden müssen. Das Manöver am chinesischen Nationalfeiertag folgte auf Monate wachsender militärischer Spannungen in der Wasserstraße zwischen China und Taiwan.

China beansprucht Taiwan als Teil der Volksrepublik. Taiwan hatte sich 1949 am Ende eines Bürgerkriegs von China losgesagt. Peking betrachtet die demokratisch regierte Insel jedoch bis heute als abtrünnige Provinz, die wieder mit dem Festland vereinigt werden soll.

In den vergangenen Jahren hatte China den wirtschaftlichen, militärischen und diplomatischen Druck auf Taiwan massiv erhöht. In den vergangenen Monaten waren mehrfach chinesische Kampfflugzeuge in Taiwans Luftraum eingedrungen. Erst am Montag empörte sich China über die Fahrt eines britischen Kampfschiffs durch die Meerenge, die Taiwan vom Festland trennt.

fml/mid

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.