China: Bessere Stimmung bei privaten und mittelständischen Dienstleistern

dpa-AFX

PEKING (dpa-AFX) - In China ist die Stimmung in privaten und mittelständischen Dienstleistungsfirmen zu Beginn des Jahres so gut wie seit mehr als fünf Jahren nicht mehr. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Einkaufsmanagerindex im Januar für den Sektor Dienstleistungen kletterte nach Angaben vom Montag auf 54,7 (Dezember: 53,9) Punkte. Das ist der vierte Anstieg in Folge und der höchste Stand seit Mai 2012. Analysten hatten hingegen mit einem leichten Stimmungsdämpfer gerechnet und einen Indexwert von 53,5 Punkten erwartet.

Für die Industrieunternehmen hatte das Magazin bereits am vergangenen Donnerstag eine Stagnation des Stimmungsindikators im Januar bei 51,5 Zählern gemeldet. Damit verharrte der Indexwert auf dem höchsten Stand seit August.

Die an den Finanzmärkten stark beachteten Stimmungsindikatoren deuten weiterhin auf Wachstum hin. Die Indexstände für den Bereich Dienstleistungen und für die Industrie liegen jeweils deutlich über der sogenannten Expansionsschwelle von 50 Punkten.

Der offizielle Einkaufsmanagerindex der Regierung für Dienstleister war im Januar wie der "Caixin"-Indikator ebenfalls gestiegen. Der Dienstleistungssektor ist offiziellen Daten zufolge für mehr als die Hälfte von Chinas Wirtschaftsleistung verantwortlich. Der von der Regierung ermittelte Indikator fokussiert sich stärker auf Staatsunternehmen und große Konzerne.