Chiles Präsident kündigt Referendum an - Proteste halten an

Der chilenische Präsident Sebastián Piñera hat für den 26. April ein Verfassungsreferendum angekündigt. Die Bevölkerung des südamerikanischen Landes soll darüber entscheiden, ob die Verfassung aus der Zeit des Diktators Augusto Pinochet ersetzt wird und welches Gremium eine neue Verfassung ausarbeiten soll, wie Piñera erläuterte. Unterdessen gingen tausende Menschen in der Hauptstadt Santiago de Chile auf die Straße.