Chelseas Thibaut Courtois: "Florentino Perez wird meinen Berater anrufen"

Thibaut Courtois wird seit geraumer Zeit mit einem Abgang aus London in Verbindung gebracht. Jetzt gibt es konkrete Anzeichen für einen Transfer.

Thibaut Courtois, Stammtorhüter des FC Chelsea, wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht. Der Belgier hat sich noch nicht entschieden, wie seine Zukunft aussieht, eine Verlängerung beim englischen Meister schließt er aber nicht aus.

"Ich bin mir meiner Zukunft nicht sicher", gestand Courtois beim Radiosender Onda Cero zu und erklärte: "Dass ich gesagt habe, dass mein Herz in Madrid ist, wurde falsch interpretiert, auch wenn meine Kinder dort leben."

Courtois steht bei Chelsea noch bis 2019 unter Vertrag

Obwohl die aktuelle Situation und die große Distanz zu seinen Kindern Courtois zu schaffen machen, bleiben die Blues für ihn der erste Ansprechpartner. "Ich spreche mit dem Klub über eine Verlängerung. Chelsea setzte vom ersten Moment an auf mich und das vergisst man nicht", so der 25-Jährige.

Courtois glaubt aber, dass sich die Königlichen im Sommer um ihn bemühen werden: "Ich denke nicht, dass Florentino Perez mich anruft. Er wird meinen Berater anrufen, der sich es anhört."

Der belgische Nationalkeeper wechselte 2011 zu Chelsea und wurde direkt an Atletico Madrid verliehen, wo er die Meisterschaft und die Europa League gewann.

Nach Courtois' Rückkehr 2014 löste er Petr Cech als Stammspieler ab und steht bis 2019 noch in London unter Vertrag.