Chelsea-Star "ruiniert" Fan-Trikot durch Unterschrift

Kuriose Aktion! Die Unterschrift von Jorginho setzt einen Fan zuerst ins Staunen und sorgt dann für bittere Enttäuschung.

Chelsea-Star Jorginho gab einem Fan zwei Autogramme, doch der konnte sich darüber nicht wirklich freuen. (Bild: Reuters)
Chelsea-Star Jorginho gab einem Fan zwei Autogramme, doch der konnte sich darüber nicht wirklich freuen. (Bild: Reuters)

Das Warten auf die Lieblingsspieler, um Autogramme zu erhaschen, kann zu einem zähen und langwierigen Prozess werden. Richtig bitter wird es, wenn dann der langersehnte Moment zum Albtraum wird.

Ein Fan sah es als willkommene Gelegenheit, den FC Chelsea in Los Angeles im dortigen Trainingslager einen Besuch abzustatten und auf Autogramm-Jagd eines bestimmten Spielers zu gehen.

Jorghino unterschreibt Pulisic-Trikots - Fan sauer

Ausgestattet mit einem BVB- und US-Trikot wartete Justin auf Christian Pulisic. Der US-amerikanische Flügelspieler tauchte allerdings nicht auf, stattdessen kam Mittelfeldspieler Jorginho schnellen Schrittes auf den Fan zu und unterschrieb prompt die beiden Trikots - ganz zum Entsetzen von Justin, der später seinen Frust auf Twitter in Worte fasste.

„Gestern habe ich versucht, @cpulisic_10 dazu zu bringen, seine Trikots für die USA und Dortmund beim Chelsea-Training zu unterschreiben (er tat es nicht)“, schrieb er.

„Meine Trikots sind ruiniert“

„Stattdessen kam Jorginho schockierenderweise auf mich zu und unterschrieb sofort beide Trikots, ohne zu fragen. Ich habe keine Ahnung warum, niemand sonst hat es getan. Meine Trikots sind jetzt ruiniert und ich bin sehr enttäuscht.“

Nachdem der Post im Netz viral ging, kamen zahlreiche Fragen auf, warum der Anhänger den Italiener nicht frühzeitig gestoppt habe. Er sei zu verblüfft gewesen, gab Justin zu.

Christian Pulisic, sein Autogramm hätte der Fan gerne gehabt. (Bild: Reuters)
Christian Pulisic, sein Autogramm hätte der Fan gerne gehabt. (Bild: Reuters)

„Ich hätte es tun sollen. Ich bereue, dass ich es nicht getan habe, aber ich war einfach schockiert“, erklärte Justin: „Tuchel und viele andere Spieler sind vorbeigegangen, ohne zu denken, dass ich von ihnen eine Unterschrift möchte. Das habe ich überhaupt nicht erwartet.“

Zumindest könne sich Justin damit trösten, dass die ungewollte Unterschrift zu einigen Lachern in den sozialen Medien führte, gab der Anhänger mit wohl sprichwörtlich einem lachenden und einem weinenden Auge zu verstehen.

VIDEO: Premier League: FC Chelsea trennt sich von Sportdirektorin Marina Granovskaia

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.