Chelsea-Legende Frank Lampard: "Als Torres kam, waren alle aufgeregt"

Trotz vieler Deadline-Day-Transfers, fand Chelsea-Legende Frank Lampard nur einen Neuzugang wirklich aufregend: Mittelstürmer Fernando Torres.

Der Deadline Day gehört mit Sicherheit zu den aufregendsten Tagen im Fußballgeschäft. Vor allem die Fans lechzen am letzten Tag des Transferfensters nach Meldungen und Gerüchten um mögliche Neuzugänge ihres Lieblingsklubs. Doch auch für Spieler selbst kann der Deadline Day besonders aufregend sein, wie Chelsea -Legende Frank Lampard gegenüber BT Sports verriet.

Trotz etlicher Verpflichtungen, die der Rekordtorschütze der Blues während seiner 13 Jahre an der Stamford Bridge hautnah erlebte, versetzt ihn nur ein Deal wirklich in Ekstase: "Als Fernando Torres zu uns kam, waren wir alle sehr aufgeregt. Es war das erste und einzige Mal, dass ich als Chelsea-Fan wegen eines Transfers wirklich aufgeregt war, da ich glaubte, er könne unser Team verändern."

Galerie: Die wichtigesten Deals am Deadline Day

Für die Dienste des Mittelstürmers überwiesen die Blues im Januar 2011 rund 58 Millionen Ablöse an Liga-Konkurrenten FC Liverpool. Trotz Erfolgen im FA Cup, der Europa League und der Champions League und einigen wichtigen Torres-Treffern konnte er unter dem Strich nie an seine Treffsicherheit aus Zeiten an der Merseyside anknüpfen. In 172 Pflichtspielen für Chelsea kam der Spanier auf 45 Treffer – davon lediglich 20 in der Premier League.