Chelsea hofft weiter auf Verpflichtung von Edin Dzeko

Das Transferfenster ist geschlossen, damit ist auch klar, dass Edin Dzeko in Rom bleibt. Der Stürmer äußert sich nun zu den Wechselgerüchten.

Der FC Chelsea glaubt nach Goal-Informationen weiterhin daran, dass die Verpflichtung von Roma-Stürmer Edin Dzeko zu realisieren ist. Dennoch sehen sich die Blues gleichzeitig nach Alternativen um.

Dzekos Transfer nach London schien bereits kurz vor dem Abschluss, doch die Verhandlungen zwischen der AS Rom und dem englischen Meister sind ins Stocken geraten, da die Parteien bisher keine Einigung erzielten.

Ebnet Aubameyang den Weg für eine Stürmerrochade?

Da Chelsea nicht mehr viel Zeit übrig bleibt, um einen Stürmer zu verpflichten, beschäftigen sich die Londoner aber auch mit Arsenals Olivier Giroud, der durch die mögliche Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang droht, auf das Abstellgleis zu geraten. Allerdings ist auch die Verpflichtung von Fernando Llorente (Tottenham Hotspur) möglich, an dem Antonio Conte schon im Sommer interessiert war.

Falls der Transfer von Aubameyang zu den Gunners gelingt, scheint sich deshalb kurz vor Ende der Winter-Transferperiode eine Stürmerrochade anzubahnen. Chelsea könnte sich dann Giroud schnappen und als Folge öffnet sich die Tür für Michy Batshuayi, den Borussia Dortmund offenbar als Aubameyang-Ersatz haben will.