Check für Berlin: In diesen Berliner Unternehmen gibt es noch Urlaubsgeld

Nur wenige Unternehmen zahlen heute noch ein gesondertes Urlaubsgeld

Der Sommerurlaub ist eingereicht, bei vielen Beschäftigten in Berlin und Brandenburg steigt die Vorfreude auf die arbeitsfreie Zeit – besonders dann, wenn es zum regulären Gehalt noch ein Urlaubsgeld obendrauf gibt. Doch wie viel erhalten die Berliner Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Eine Umfrage bei den zehn größten Arbeitgebern der Stadt zeigt vor allem eines: Das System ist kompliziert – und die Zeiten, in denen jeder Beschäftigte ein festes Urlaubsgeld erhält, sind vorbei.

In vielen Unternehmen gibt es, neben unterschiedlichsten Berufsgruppen, eine Vielzahl von Beschäftigungsverhältnissen, in denen die Arbeitnehmer unterschiedlich entlohnt werden. Allgemein gilt, dass auch in Berlin jene im Vorteil sind, die nach Tarifverträgen bezahlt werden. So zeigen sich die Elektro- und die Automobilindustrie besonders großzügig. Siemens, mit 11.600 Mitarbeitern der fünftgrößte Arbeitgeber der Stadt, zahlt seinen Angestellten zusätzlich zum Monatseinkommen pro Urlaubstag 50 Prozent des arbeitstäglichen Entgeltes.

Bild Nr. 1:

Grafik vergrößern

Manche Betriebe setzen auf Pauschalen

Beim Automobilhersteller Daimler sind es 69 Prozent des Monatslohnes, die die nach Tarif bezahlten 8800 Berliner Arbeitnehmer in Form einer Einmalzahlung zum Sommer erhalten. Damit variiert die Höhe der individuell ausgezahlten Summe stark und hängt unter anderem von der jeweiligen Entgeltgruppe und den Berufsjahren im Unternehmen ab. Andere Betriebe setzen weiterhin auf Pauschalbeträge: So erhalten die 20.780 Beschäftig...

Lesen Sie hier weiter!