Chaz Davies: Schlüsselbein gebrochen, kein Start in Misano

Sebastian Fränzschky
Chaz Davies kann nicht beim Race of Champions im Rahmen der World Ducati Week in Misano teilnehmen – Bis zum Test in Portimao möchte Davies fit sein

Rückschlag für Superbike-Vizeweltmeister Chaz Davies. Der Ducati-Werkspilot stürzte beim Training mit dem Mountainbike und zog sich dabei einen Bruch des rechten Schlüsselbeins zu. Davies hat Glück, dass die Sommerpause der WSBK so lang ist. Bis zum kommenden Rennwochenende, dem Event in Portimao (Portugal), hat der Brite noch knapp zwei Monate lang Zeit zur Erholung.

Doch für die Ducatisti ist die Meldung von Davies' Schlüsselbein-Bruch durchaus von Bedeutung. Eigentlich sollte der WSBK-Pilot am Wochenende in Misano am Race of Champions teilnehmen – einer Art Dragrace mit Ducati-Superbikes.

Ebenfalls an den Start gehen Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso, Marco Melandri, Jack Miller, Danilo Petrucci, Troy Bayliss, Michele Pirro, Tito Rabat, Karel Abraham, Michael Ruben Rinaldi und Xavi Fores. Davies soll durch MotoGP-Pilot Xavier Simeon ersetzt werden.

Be back soon! 🤙🏻 @chazdavies7 fractured his right collarbone while training and won’t be able to ride in the Race of Champions at #WorldDucatiWeek 😢 Still, Chaz will join the party on Saturday and Sunday: come cheer him up! 💪🏻 #ArubaRacing #forzaducati

Ein Beitrag geteilt von Aruba.it Racing - Ducati (@aruba.it_racing) am Jul 18, 2018 um 3:32 PDT

Für Donnerstag ist eine Operation des Schlüsselbeins geplant. Davies lässt sich in Barcelona behandeln. Wenn es beim Eingriff keine Zwischenfälle gibt und die Genesung nach Plan verläuft, dann sollte Davies bereits beim Test in Portimao wieder einsatzbereit sein. Vom 23. bis zum 24. August testen die WSBK-Teams an der Algarve, um sich für den Auftakt des finalen Saisondrittels vorzubereiten.