Chart-Check Adidas: The sky is the limit

Andreas Deutsch
1 / 1
Adidas: Ganz stark - mal wieder

Die Adidas-Aktie gehört am Freitag wieder zu den Top-Gewinnern im DAX. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die 200-Euro-Marke fällt. Damit sollte das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht sein.

Piral Dadhania ist ein Grund, warum die Adidas-Aktie weiter nach oben läuft. Der Analyst von RBC Capital Markets hat den Titel am Freitag mit „Outperformer“ eingestuft. Das Kursziel sieht er bei 215 Euro.

Adidas hatte am Donnerstag starke Zahlen für das zweite Quartal gemeldet. Besonders das Wachstum im wichtigen US-Markt fiel beeindruckend. Die operative Marge kletterte um 1,4 Prozentpunkte auf zehn Prozent.

Was den Markt zudem erfreut, sind die Fortschritte bei Reebok. „Alles läuft in die richtige Richtung“, kommentierte Adidas-Chef Kasper Rorsted die Entwicklung der US-Tochter, die seit Jahren das große Sorgenkind im Konzern ist. Im zweiten Quartal steigerte Reebok den Umsatz um fünf Prozent.

Ziel: 210 Euro

Aus charttechnischer Sicht ist alles im grünen Bereich: Der Aufwärtstrend ist intakt und hat zuletzt an Dynamik gewonnen. Mit dem neuen Rekordhoch von Freitag hat die Aktie ein starkes Kaufsignal geliefert. Seit der Empfehlung von Anfang Februar notiert Adidas 35 Prozent im Plus. Das Kursziel lautet weiterhin 210 Euro. Der Stopp sollte auf 159 Euro nachgezogen werden.