Charlottenburg: Schwerer Unfall - Auto erfasst zwei Mädchen am Kudamm

Bei einem Unfall am Kudamm sind zwei Menschen verletzt worden

Am Montagnachmittag sind auf dem Kurfürstendamm in Charlottenburg zwei Jugendliche schwer verletzt worden. Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, habe ein Auto an der Kreuzung Kurfürstendamm / Joachimsthaler Straße die beiden Mädchen erfasst. Demnach war die Fahrerin des VW mit ihrem Auto vom Breitscheidplatz aus in Richtung Halensee unterwegs. Die beiden jugendlichen Passantinnen hatten die Kreuzung an der Fußgängerampel überquert, als sie von dem Wagen erfasst wurden. Unklar ist laut Polizei bislang, ob die Ampel für die Fußgängerinnen grün zeigte.

Ein Notarzt behandelte die Verletzten vor ihrem Transport ins Krankenhaus, wie die Leitstelle der Feuerwehr mitteilte. Über die Schwere der Verletzungen war zunächst nichts bekannt. Zunächst war von lebensgefährlichen Verletzungen die Rede gewesen.

An der Unfallstelle versammelten sich zahlreiche Schaulustige, die zum Teil mit einigem Nachdruck von der Polizei vertrieben werden mussten. "Zeigen Sie ein bisschen Respekt!", rief ein Beamter, "da könnten genauso gut ihre Eltern liegen". Die beiden am Boden liegenden Menschen mussten mit Regenschirmen von den neugierigen Blicken abgeschirmt werden. Die Polizei bestätigte, dass gegen einen Schaulustigen sogar Pfefferspray eingesetzt werden musste. Über die genaueren Umstände war zunächst nichts bekannt.

Die Unfallstelle wurde digital vermessen, die Ermittler gehen nicht von Vorsatz aus. Der Kurfürstendamm wurde ab Joachimsthaler Straße in Richtung Olivaer Platz gesperrt, der Verkehr umge...

Lesen Sie hier weiter!