Charlie Munger investiert in Alibaba: Eine Jahrhundertchance?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Alibaba

Warren Buffetts rechte Hand Charlie Munger ist natürlich ebenfalls ein überaus bekannter Investor. Sein Wirken bei Berkshire Hathaway dürfte Investoren inzwischen ebenfalls bekannt sein. Selbst das eigentliche Orakel von Omaha gibt schließlich zu, dass sein Partner Munger ihm regelmäßig den Kopf zurechtrücken muss, um wieder auf den Boden einer Investitionsthese zu kommen.

Jetzt jedenfalls ist bekannt geworden: Charlie Munger investiert in die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME). Lass uns im Folgenden daher einmal schauen, mit welchem Vehikel. Sowie warum es überaus interessant und nicht alltäglich ist, dass dieses zweite Orakel aus Omaha den Kaufen-Knopf drückt.

Charlie Munger: Investition in Alibaba!

Wie jetzt mehrere, vornehmlich US-amerikanische Medien berichtet haben, hat Charlie Munger es mit seiner eigenen Beteiligungsgesellschaft getan. Demnach hat der Starinvestor mit dem Daily Journal eine Investition getätigt. Hierbei handelt es sich um eine Gesellschaft, die Munger bereits im Jahre 1977 übernommen hat. Hier ist der Investor zudem der Chairman.

Jedenfalls ist Charlie Munger jetzt bei Alibaba eingestiegen, und das in einem verhältnismäßig großen Stil. Für insgesamt 37 Mio. US-Dollar hat der Investor Aktien an dem chinesischen Tech-Giganten und Internetkonzern gekauft. Damit ist die Aktie im Portfolio seiner Beteiligungsgesellschaft gleich auf Anhieb wohl zur drittgrößten Position aufgestiegen. Das können wir wohl als Skin in the Game bezeichnen.

Das Portfolio vom Daily Journal ist dabei ebenfalls stark konzentriert. Charlie Munger investiert hier eigentlich nur, wenn sich seiner Ansicht nach eine größere Chance auftut. Mittelmäßige Gelegenheiten sind nicht der Stil des Großinvestors, genauso wenig wie das häufige Investieren. Erst wenn sich günstige Chancen mit einer soliden Perspektive ergeben, schlägt dieses zweite Orakel von Omaha zu.

Große Chance bei vertretbarem Risiko …?

Charlie Munger scheint jedenfalls jetzt vom Chance-Risiko-Profil von Alibaba überzeugt zu sein. Das ist jedenfalls besonders spannend, zumal der chinesische Tech-Konzern nicht gerade zum eigentlichen Circle of Competence gehört. Der Großraum China ist außerdem nicht unbedingt der favorisierte Wirkradius. Wir können diese Investition daher als außergewöhnlich bezeichnen, in mehr als einer Hinsicht.

Alibaba befindet sich derzeit in einer prekären Situation. Der Börsengang von Ant Financial ist weiterhin schwierig, der politische Druck auf den Gesamtkonzern steigt. Das ist jedoch augenscheinlich genau der Discount, den Charlie Munger schätzt. Dabei setzt der Großinvestor auf die vielen Megatrends wie den E-Commerce, das Digitale Bezahlen und weitere starke Wachstumsmärkte wie die Cloud. Bloß jetzt eben zu einem günstigeren Preis.

Trotzdem kann auch die Investition von Charlie Munger nicht verändern, dass das Risiko hoch bleibt. Eben aufgrund des Risikos, das von chinesischer Seite ausgeht. Die Investition des Starinvestors in Alibaba könnte jedoch das Potenzial der Aktie betonen.

Der Artikel Charlie Munger investiert in Alibaba: Eine Jahrhundertchance? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021