Channing Tatum und Tom Hardy: Zusammenarbeit an neuem Drama

Channing Tatum credit:Bang Showbiz
Channing Tatum credit:Bang Showbiz

Channing Tatum und Tom Hardy sollen in einem neuen Drama mitspielen, das in Afghanistan angesiedelt ist.

Die Stars haben sich der Besetzung des noch unbetitelten Universal Pictures-Projekts angeschlossen, das auf einer Originalidee von George Nolfi basiert.

Der Film basiert auf vor kurzem berichteten wahren Begebenheiten und konzentriert sich auf drei ehemalige Teammitglieder der Spezialeinheiten, die zusammen mit ihren afghanischen Kollegen Familien und Verbündete retten, die in Afghanistan zurückgelassen wurden, als das Land im Sommer an die Taliban fiel. Channing und Tom werden den Film in Zusammenarbeit mit Jules Daly, Reid Carolin und Peter Kiernan produzieren. Nolfi wird für den Film als ausführender Produzent fungieren. Derzeit ist der Regisseur für das Projekt noch nicht bekannt. Channing wird sich derweil mit seiner angeblichen Freundin Zoë Kravitz für den Thriller 'Pussy Island' zusammentun, der das Regiedebüt der 'Big Little Lies'-Darstellerin darstellt. Die Handlung des Streifens dreht sich um Frida, eine junge und clevere Cocktailkellnerin aus Los Angeles, die ein Auge auf den Philanthropen und Tech-Mogul Slater King (gespielt von Tatum) geworfen hat. Gekonnt dringt sie in Kings innersten Kreis ein und wird zu einem intimen Beisammensein auf seiner Privatinsel eingeladen. Trotz der epischen Kulisse und des ständig fließenden Champagners spürt Frida, dass hinter der Insel mehr steckt, als man zunächst annimmt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.